Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Auto von innen reinigen

Jeder Autobesitzer kennt es: Besonders nach dem Winter haben sich - vom vielen Staub mal ganz abgesehen - im Auto Schmutz, Salzreste, Split und vieles mehr angesammelt. Höchste Zeit also, mit den ersten Frühlingstagen auch die Innenreinigung des Autos anzugehen. Mit den richtigen Tipps und Tricks geht die Reinigung nicht nur schneller, sie helfen auch den Schmutz effektiv zu entfernen, sodass das Auto von innen wieder richtig strahlt.

 Auto von innen reinigen

Schritt-für-Schritt Reinigung des Autoinnenraums

Um das Auto gründlich sauber zu bekommen, ist es sinnvoll eine bestimmte Reihenfolge bei der Reinigung einzuhalten. Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Reinigung zusammengestellt, mit der Ihr Auto im Nu wieder von innen glänzt:

Schritt 1: Gründlich aussaugen

Zuallererst muss der grobe Schmutz und Staub aus dem Innenraum des Autos entfernt werden. Dies geht am besten mit dem Staubsauger. Dazu nehmen Sie alle Fußmatten, Decken und Teppiche aus dem Auto und klopfen diese parallel gut ab. Bei den meisten Staubsaugern kann das lange Stück abmontiert werden, sodass man im Auto mehr Flexibilität und somit mehr Bewegungsfreiheit beim Saugen hat. Nun den Boden und den Kofferraum gut absaugen, um vor allem größeren Dreck zu entfernen. Mit einer speziellen Staubbürste mit weichen Borsten können als Nächstes die Armaturen, Ablagen, Stauräume sowie die Bedienelemente abgesaugt werden. Zum Schluss nun eine Polsterdüse aufsetzen und damit die Polster gründlich absaugen.

TIPP: Nicht die Ritze zwischen Sitz und Lehne vergessen, hier sammelt sich gerne Staub oder aber auch anderer Dreck an!
Wenn Sie den Kofferraum reinigen und hier ein Reserverad untergebracht ist, so können Sie bei der Putzaktion auch dieses gleich herausnehmen und den Leerraum aussaugen. Am besten dann auch direkt den Druck des Reserverades messen, damit es im Falle eines Einsatzes genutzt werden kann. Zum Abschluss noch die herausgenommenen Fußmatten und Teppiche absaugen.

TIPP: Sollte nicht genügend Platz im Hof vorhanden sein beziehungsweise kein Stromanschluss in der Nähe sein, um das Auto von innen zu reinigen, so empfiehlt es sich, zu einer Waschanlage zu fahren. Hier gibt es gegen Münzgeldeinwurf Staubsauger zum Reinigen von Autos.

Schritt 2: Das Cockpit von Staub befreien

Im nächsten Schritt können hartnäckigere Verschmutzungen im Innenbereich, beispielsweise auf den Armaturen oder aber auch in den Seitenablagen, entfernt werden. Hierzu eignet sich ein Öko-Schwammtuch, etwas warmes Wasser und bei Bedarf ein Spritzer Spülmittel. Den Lappen in das Wasser tauchen, gut auswringen - er sollte wirklich nur leicht feucht sein, um nichts zu beschädigen - und über die dreckigen Stellen wischen. Zwischendurch im Wasser auswaschen. Hier auf keinen Fall scharfe Reiniger verwenden, diese könnten die Innenausstattung des Autos beschädigen!

TIPP: Um Staub an schwer zugänglichen Stellen zu entfernen, kann auch ein weicher Pinsel mit Kunststoffmantel verwendet werden.

Schritt 3: Fenster reinigen für eine klare Sicht

Alles Glas will nicht nur von außen regelmäßig gereinigt werden, auch von innen sollen Fensterscheiben gründlich geputzt werden. Ein sauberes Fenster ist wichtig für eine sichere Fahrt und außerdem fühlt man sich in seinem Auto mit sauberen Scheiben auch einfach viel wohler. Zum Reinigen der Front-, Heck- und Seitenscheiben sowie des Rückspiegels können Sie einen Glas- und Flächenreiniger verwenden. Zur Anwendung  einen Glas- und Flächenreiniger auf das Fenster sprühen und mit einem Öko-Schwammtuch abwischen. Der Reiniger entfernt nicht nur zuverlässig Verschmutzungen, sondern hinterlässt auch keinerlei Schlieren. Sollte der Dachhimmel ebenfalls aus Glas sein, so kann auch dieser mit einem Glas- und Flächenreiniger sauber gemacht werden.

TIPP: Bei der Reinigung darauf achten, dass in die Lüftung bei der Windschutzscheibe keine Flüssigkeit gelangt!

Schritt 4: Polster und Ledersitze richtig pflegen

Die Sitze müssen in jedem Fall gründlich mit abgesaugt werden. So werden Staub, Brösel und anderer größerer Dreck gut entfernt. Am besten benutzt man hier einen Polsteraufsatz am Staubsauger. Durch die starke und regelmäßige Belastung können auf den Autositzen aber noch mehr Verschmutzungen versteckt sein. Sollten hartnäckige Flecken festsitzen oder die Polster unangenehm riechen, so können sie mit Wasser und etwas Reinigungsmittel sauber gemacht werden. Aber Achtung: hier muss immer die komplette Fläche des Sitzes gereinigt werden, sonst kommt es zu Wasserrändern! Im Härtefall kann auch ein spezieller Polsterreiniger zum Einsatz kommen. Ledersitze sind etwas anspruchsvoller, was die Reinigung und die Pflege betrifft. Mit einem speziellen Lederpflegefluid kann der Sitz oder auch andere Elemente im Auto aus Leder gereinigt werden.

TIPP: Testen Sie vorher am besten an einer unauffälligen Stelle, ob Ihr Leder das Mittel verträgt! Weiche, fusselfreie Baumwolltücher wie ein Öko-Schwammtuch eignen sich hier besonders gut.

Wenn das Leder sauber und getrocknet ist, kann es an die Pflege mit einem speziellen Lederpflegemittel gehen. Dieses unbedingt sparsam auftragen, um Überschuss zu vermeiden. Um dem Leder, nachdem das Pflegemittel getrocknet ist, den letzten Schliff zu verleihen, die Flächen noch einmal mit einem Baumwolltuch nachreiben.

Weitere Tipps zur Autoinnenreinigung

Nach dem Winter sollte das Auto nicht nur von Schmutz befreit werden, auch unnötiger Ballast sollte aus dem Fahrzeug verbannt werden. Denn jedes überschüssige Gewicht benötigt mehr Sprit und somit mehr Geld. Auch sollte das Auto gut durchgelüftet werden, so verschwinden alle unangenehmen Gerüche, die sich in der kalten Jahreszeit angesammelt haben.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
Flüssigseife Citrus Olive 300 ml Flüssigseife LIQUID Citrus-Olive

Zitronige Frische für ein perfektes Hautgefühl! Mit der Bio-Pflanzenseife von SODASAN werden Umwelt- und Körperbewusstsein eins....

ab 3,50 € *
Inhalt 0.3 l (11,67 € * / 1 l)
Zwölf Ersatzsticks aus Buchenholz für Raumdüfte von SODASAN 12 Ersatzsticks für Raumdüfte

Ersatzsticks für Raumdüfte. Die Stäbchen stammen ausschließlich aus FSC-zertifiziertem Buchenholz und geben den...

2,28 € *
Inhalt 1 PCS
Raumduft Lavendel 200 ml im Glasflakon von SODASAN Raumduft LAVENDEL

Die französische Provence in jedem Raum? Ja, denn mit dem SODASAN Raumduft Lavendel setzen anspruchsvolle Nasen auf besondere Qualität...

ab 12,99 € *
Inhalt 0.2 l (64,95 € * / 1 l)