Ab 59,90 € kostenlose Lieferung | Sichere Zahlungsmethoden | Ökologische Wasch- und Reinigungsmittel | Individuelle Kundenberatung

Babykleidung ökologisch waschen – gut zur Haut, fair zur Umwelt

Ist der Nachwuchs auf der Welt, strahlen Eltern vor Glück. Der kleine Goldschatz sorgt allerdings auch für bergeweise Schmutzwäsche und bringt die Waschmaschine auf Touren. Mütter und Väter beschäftigt die Frage, welches Waschmittel das richtige für die empfindliche Babyhaut. Kommen die Kleinen schon zu Beginn ihres Lebens mit aggressiven Waschprodukten in Kontakt, erhöhen künstliche Duftstoffe, Farbstoffe, Konservierungszusätze und Waschenzyme das Risiko für Allergien und andere Gesundheitsgefahren. Reaktionen auf Waschmittel äußern sich mit Kratzen, Niesen, Hautrötungen oder Hautausschlag. Der beste Öko-Strampler nützt nichts, wenn er falsch gewaschen wird. Ökologische Waschmittel für Babykleidung sind gut zur Haut und fair zur Umwelt. Dermatologisch getestetes Sensitiv Waschpulver und Flüssigwaschmittel von SODASAN schützen zarte Kinderhaut. Erfahren Sie, wie Sie schonend Babykleidung waschen und trotzdem hartnäckige Flecken entfernen. 

Wie soll ich neue Babysachen waschen? 

Herstellerabhängig kann neue Babywäsche wie Strampler, Hemdchen und Jäckchen noch Spuren von schädlichen Stoffen aufweisen. Diese Schadstoffe dringen beim Tragen in Babys Haut ein. Häufig verschwinden Teile der Kleidung wie Bändchen oder Tücher im Mund der Kleinen. Darum sollten Sie neue Babykleidung waschen, bevor Ihr Sonnenschein mit ihr in Kontakt kommt. Einige Eltern reinigen die Kleidungsstücke bis zu drei Mal in der Waschmaschine, andere erachten einen einmaligen Waschgang für ausreichend. Viele Babys entwickeln früh Symptome für Neurodermitis oder andere Hauterkrankungen. Bei schuppender und juckender Haut oder Milchschorf ist es sinnvoll, Babysachen vor dem ersten Tragen häufiger zu waschen. Möchten Sie Ihrem Kind getragene Babykleidung anziehen, genügt in aller Regel ein Waschgang. 

Welches Waschmittel ist für Babykleidung am besten geeignet?  

Eltern mit Kind sehen sich besonderen Herausforderungen gegenüber, wenn es um das Thema Babykleidung waschen geht. Waschmittel für Babys sollen zum einen beste Waschergebnisse liefern, damit auch hartnäckige Flecken verschwinden. Zum anderen muss das Produkt die Bedürfnisse sensibler Babyhaut erfüllen, um Hautunverträglichkeiten durch Waschmittelrückstände zu verhindern. Ökologische Waschmittel Babykleidung enthalten keine Enzyme, Farb- und Konservierungsmittel oder Duftstoffe. Das ökologisch-sensitive SODASAN Flüssigwaschmittel Color Sensitiv aus wertvollen Bio-Pflanzenölen mit Enthärter ist optimal als Waschmittel für Babysachen geeignet. Universell verwendbar für Waschladungen von 30 bis 95 Grad schont das ökologische Waschprodukt auch empfindliche Textilien wie Wolle. Das dermatologisch getestete und abbaubare Waschmittel Baby ist absolut CO²-neutral produziert, was eine 100-prozentige Atomstromfreiheit gewährleistet. Bei starken Verschmutzungen können Sie bedenkenlos SODASAN Bleichmittel & Fleckensalz ohne chlorabspaltende Bleichmittel und Enzyme zum Babysachen waschen verwenden, das zuverlässig alle Flecken auf farbechter Buntwäsche und weißen Textilien entfernt. 

Stoffwindeln für Babys – umweltfreundliche Alternative zu Einwegwindeln 

Seit einigen Jahren erlebt die Stoffwindel einen echten Boom. Immer mehr Eltern entscheiden sich für die umweltfreundliche und günstige Alternative zu Einwegwindeln. Stoffwindeln aus ökologischen Materialien greifen die empfindliche Kinderhaut nicht an und verhindern Allergien, die durch chemische Zusatzstoffe in Wegwerfwindeln begünstigt werden können. Einwegwindeln müssen Sie immer wieder nachkaufen. Windeln aus Stoff hingegen lassen sich auch nach Jahren noch weiter nutzen, etwa wenn ein Geschwisterchen die Familie bereichert. Praktische Klettverschlüsse ersetzen die gute alte Sicherheitsnadel. Sie müssen Textilwindeln nicht zwangsläufig bei 90 Grad waschen, oftmals reichen Waschtemperaturen von 40 bis 60 Grad. Zum Stoffwindeln waschen ist SODASAN Comfort Sensitive Waschpulver empfehlenswert. Der Verzicht auf chemische Inhaltsstoffe garantiert maximalen Schutz für sensible und/oder allergische Babyhaut. Wenn das Bio Waschmittel Babykleidung und Stoffwindeln wider Erwarten nicht komplett rein wäscht, legt das für die Umwelt sichere und vegane SODASAN Flecken-Gel aus Bio-Pflanzenseife eine saubere Leistung hin. 

Ökologischen Weichspüler für empfindliche Kinderhaut 

Dermatologen halten Weichspüler zum Bettwäsche und Babysachen waschen für nicht empfehlenswert, denn diese Waschzusatzmittel können Hautallergien hervorrufen. Bewährt hat sich ein Schuss Apfelessig. Besonders weich werden Strampler, Söckchen und Mützchen bei einem Durchgang im Trockner. Wenn Sie die Babykleidung bügeln, werden zusätzlich Keime abgetötet, allerdings keine Schadstoffe, wie häufig vermutet. Gehören Sie zu den besonders umweltbewussten Eltern, können Sie natürlich auf Trockner und Bügeln verzichten. Zur hautfreundlichen Pflege neben dem Waschmittel für Baby können Sie den Weichspüler von SODASAN einsetzen. Das Waschzusatzmittel enthält Zitronensäure, die vollständig biologisch abbaubar ist. Zitronensäure neutralisiert zusätzlich alkalische Waschmittelrückstände und löst Kalkbeläge in den Fasern auf. Der SODASAN Weichspüler ist nicht wie ein klassischer Weichspüler aufgebaut, der sich auf die Fasern aufzieht und sie umhüllt. Das Produkt von SODASAN entfernt unnötige Kalk und Waschmittelrückstände und sorgt so für weichere Fasern. Bei Verwendung des ökologischen Weichspülers von SODASAN ist die Babykleidung weich und hinterlässt auf der Haut ein angenehm leichtes Tragegefühl. Der Weichspüler ist selbstverständlich frei von Enzymen und schwer abbaubaren Tensiden.  

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.