Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Backblech reinigen

Kuchen backen oder eine leckere selbst gemachte Pizza für die ganze Familie in den Backofen schieben - Backen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch superlecker. Wenn denn nicht immer die Reinigung des Backblechs anfallen würde. Egal wie gut man auch aufpasst oder Backpapier benutzt, schnell tropfen Fett, Fruchtsaft & Co. daneben und es entstehen unschöne Verkrustungen. Im schlimmsten Fall brennen diese während des Backens schon richtig schön in das Blech ein, sodass sich die Flecken und Verschmutzungen gefühlt gar nicht mehr beseitigen lassen.
Doch so schlimm muss das Putzen des Backblechs gar nicht sein. Mit ein paar Tipps und den richtigen Hausmitteln wird auch Ihr Backblech im Nu wieder sauber - und das ganz ohne mühsames Schrubben oder aggressive Reiniger.

 Frau mit Kind am Backofen. Backblech reinigen

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Das sollten Sie vor der Reinigung beachten 
  2. Grundreinigung - so entfernen Sie leichte Verschmutzungen 
  3. Die besten Hausmittel bei Verkrustungen

Das sollten Sie vor der Reinigung beachten

Egal, um welche Flecken es sich handelt, es ist wichtig, möglichst schnell zu reagieren. Schieben Sie das Reinigen des Backblechs also nicht lange vor sich her, denn je eher Sie Verkrustungen behandeln, umso leichter lassen sich diese entfernen. Spülen Sie das Blech auch dann gründlich ab, wenn Sie keine offensichtlichen Verunreinigungen sehen. So verhindern Sie, dass Fettflecken & Co. bei der nächsten Benutzung einbrennen.

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, sollten Sie außerdem darauf achten, aus welchem Material Ihr Backblech ist. Ein emailliertes Blech verträgt keine großen Temperaturveränderungen, Sie sollten es also keinesfalls nach der direkten Benutzung mit kaltem Wasser abspülen. Ebenso mag ein Blech mit Emaille keine kratzigen Gegenstände wie Messer oder Stahlbürsten. Die Schutzschicht könnte so leicht beschädigt werden und bei der nächsten Benutzung im Essen landen.

Ein Aluminium-Backblech reagiert sehr empfindlich auf starke Laugen, auf diese sollten Sie also verzichten. Daneben darf es keinesfalls in die Spülmaschine. Und auch hier gilt es, keine kratzigen Putzutensilien einzusetzen - die feine Aluminiumschicht wird beschädigt und gelangt so in unser Essen.

Haben Sie überprüft, aus welchem Material Ihr Blech ist, so können Sie auch direkt mit der Reinigung loslegen.

Grundreinigung - so entfernen Sie leichte Verschmutzungen

Bevor Sie härtere Geschütze auffahren, sollten Sie Ihr Blech zuallererst mit warmem Wasser und Handspülmittel reinigen. Dazu verwenden Sie am besten einen weichen Schwamm. Bei einem Aluminium-Blech können Sie zuerst auch nur warmes Wasser verwenden und erst bei stärkerer Verschmutzung etwas Handspülmittel dazugeben. Hilft ein normaler Spülgang nichts, dann lassen Sie das Blech in dem warmen Spülwasser einige Minuten einwirken. Denn Spülmittel hat eine hohe Fettlösekraft und ist dank der rein pflanzlichen Inhaltsstoffe jedoch auch bestens für empfindliche Materialien geeignet. Eine weitere Möglichkeit das Backblech schonend und dennoch gründlich und vor allem fettlösend zu reinigen ist der Orangenreiniger. Dazu warmes Wasser mit einem kleinen Spritzer mischen und das Backblech darin gründlich abspülen. Dieser Reiniger eignet sich dank des natürlichen Orangenöls für alle Backbleche.

Die besten Hausmittel bei Verkrustungen

Apfelschale

Apfelschale eignet sich auf Grund seiner natürlichen Fruchtsäure optimal, um Verkrustungen schonend von einem Backblech zu entfernen. Besonders für ein Aluminium-Backblech ist dieses Hausmittel hilfreich. Dazu einfach so lange mit der Innenseite der Schale über die betroffenen Stellen reiben, bis sie sich auflösen. Danach das Blech mit klarem, kaltem Wasser nachspülen und mit einem weichen Baumwolltuch trocken reiben.

Zitronenschale

Wie beim Apfel kann auch die Zitronenschale im Kampf gegen Fettflecken und Verkrustungen eingesetzt werden. Dazu die Flecken mit der Innenseite der Zitronenschale abreiben, bis sich die Verschmutzungen lösen. Danach mit warmem Wasser und einem weichen Lappen oder Schwamm das Blech abwaschen.

Backpulver

Backpulver ist ein wahrer Allrounder, der auch bei verkrusteten Blechen Abhilfe schaffen kann. Dazu etwas Wasser mit einem Päckchen Backpulver mischen, sodass eine Paste entsteht. Diese nun auf die Flecken und Verkrustungen schmieren und das Ganze einige Stunden einwirken lassen. Danach mit einem Tuch die Verschmutzungen abwischen und das Blech noch mit klarem Wasser nachspülen.

TIPP: Das Backpulver sollte in jedem Fall Natron enthalten, um die gewünschte Reinigungskraft zu bekommen!

Natron

Auch reines Natron kann verwendet werden. Etwa 50 Gramm Natron auf das Backblech geben und so viel Mineralwasser aufgießen, bis der gesamte Boden gleichmäßig bedeckt ist. Das Blech nun bei 100 Grad und Unterhitze für etwa 20 bis 30 Minuten in den Backofen geben. Achten Sie darauf, wann das Wasser verdampft ist, denn dann ist der ideale Zeitpunkt, das Blech aus dem Ofen zu nehmen. Nun das Backblech kurz abkühlen lassen und das Natron mitsamt den Verschmutzungen mit einem weichen Lappen abwischen. Danach Blech mit klarem Wasser gut nachspülen und trocken reiben.

Salz

Klassisches Haushaltssalz eignet sich nicht nur zum Würzen, auch bei einem verkrusteten Backblech kann es wahre Wunder bewirken. Dazu das betroffene Blech mit Salz bestreuen, es sollte alles gut bedeckt sein. Das Blech nun für maximal 60 Minuten bei 60 Grad in den Backofen geben. Wenn das Salz braun gefärbt ist, nehmen Sie das Blech aus dem Ofen, schütten das Salz ab und waschen das Blech mit Wasser gut ab.

TIPP: Je nach Backofen dauert es unterschiedlich lange, bis das Salz braun wird, werfen Sie deshalb ruhig zwischendrin einen Blick hinein!

Essig /Essigessenz

In Essig steckt ebenfalls Säure, die Fette löst. Zur Anwendung so viel Essig auf das Backblech geben, bis die Verschmutzungen komplett bedeckt sind. Nun den Backofen vorheizen, idealerweise auf 200 Grad, und das Blech hineingeben. Es sollte auf der mittleren Schiene sitzen. Den Backofen nun etwa 20 Minuten laufen lassen. Blech kurz abkühlen lassen, herausnehmen und den Essig abschütten. Zum Schluss das Backblech mit Wasser abspülen und die restlichen Verschmutzungen entfernen.

TIPP: Sie können hier auch Essigessenz verwenden, diese mit Wasser im Verhältnis 1:3 mischen und ebenfalls auf das Blech geben. Der restliche Vorgang funktioniert genauso!

Essig eignet sich übrigens für alle Blecharten, also auch für Aluminium und emaillierte Bleche.

Feuchtes Tuch

Ein bequemes Hausmittel bei nur leichten Verschmutzungen. Ein feuchtes Tuch über Nacht über das Backblech legen, sodass der Schmutz am nächsten Tag aufgeweicht ist. Jetzt kann er ganz einfach mit Wasser und einem weichen Schwamm entfernt werden.

Zitronensäure

Nicht nur die Zitronenschale kann genutzt werden, besonders bei hartnäckigen Verkrustungen eignet sich ebenfalls der Einsatz von Zitronensäure. Diese dürfen Sie außerdem sowohl für ein emailliertes Blech als auch für ein Aluminium-Backblech verwenden.

Dazu einfach Zitronensäure auf die Flecken geben, etwa 20 bis 30 Minuten einwirken lassen und die Verschmutzungen mit einem weichen Tuch abwischen. Zum Schluss noch mit klarem Wasser nachspülen.

Soda

Sollten Sie ein Aluminiumblech haben, so sollten Sie keinesfalls die Anwendung mit Soda durchführen! Bei allen anderen Backblechen kann dieses Hausmittel jedoch eingesetzt werden.

Zur Anwendung mischen Sie heißes Wasser mit etwa zwei bis drei Teelöffeln Soda und geben diese Mischung in eine Sprühflasche. Die Natronlauge jetzt auf die betroffenen Stellen sprühen und einwirken lassen. Zum Schluss mit klarem Wasser gut abspülen.

Ceranfeldschaber

Optional und wenn alle Einweichversuche nicht klappen, kann auch ein klassischer Ceranfeldschaber genutzt werden. Dazu den Schaber etwa in einem 45-Grad-Winkel halten und die Verkrustungen vorsichtig lösen. Danach sollte das Blech dann noch mit warmem Wasser und etwas Handspülmittel abgespült werden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
Citrus Olive 330 ml Flüssigseife LIQUID Citrus-Olive

Zitronige Frische für ein perfektes Hautgefühl! Mit der Bio-Pflanzenseife von SODASAN werden Umwelt- und Körperbewusstsein eins....

ab 3,50 € *
Inhalt 0.33 l (10,61 € * / 1 l)
wc-kraftgel-sodasan WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)
Flüssigwaschmittel Color Sensitiv Color Flüssigwaschmittel Sensitiv

Nicht jede Wäsche muss nach Gänseblümchen duften! Das SODASAN Color SENSITIV Flüssigwaschmittel ist duftneutral – optimal bei...

ab 5,99 € *
Inhalt 1.5 l (3,99 € * / 1 l)