Harzflecken entfernen

Harzflecken können bei einem Spaziergang im Grünen schnell mal auf der Kleidung oder anderen Textilien landen. Damit du weiterhin lange etwas von deinen Textilien hast, zeigen wir dir mit unseren Tipps, wie dir die Reinigung im Nu gelingt.

Ob bei einer entspannten Pause im Grünen während einer Wanderung oder wenn die Kinder im Wald toben, schnell entstehen Harzflecken auf der Kleidung oder auf anderen Textilien. Für den Baum lebenswichtig, lässt es sich bei uns auf Haut, Haaren oder Textilien nur sehr schwer entfernen. Wir haben die besten Hausmittel sowie Tipps und Tricks, um Harzflecken zu entfernen und erklären dir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wie du am besten vorgehst.

Harzflecken entfernen

Inhaltsverzeichnis:

 


Wie entferne ich Harz?

Bevor du mit der Entfernung beginnst, beachte unbedingt die Hinweise im Pflegeetikett des Herstellers, hier findest du Informationen zur Waschtemperatur oder ob dein Textil besonders empfindlich ist und nur per Hand gereinigt werden darf. Passe die Behandlung dann entsprechend an.

Schritt 1 Textil in das Gefrierfach legen
Kälte ist ein optimaler Helfer, um Harz aus dem Stoff lösen zu können. Dafür das Kleidungsstück oder Textil für mehrere Stunden, idealerweise über Nacht, in das Gefrierfach legen.

Schritt 2 – Gefrorenes Harz vorsichtig knicken
Um das Harz herauszulösen, sollte der gefrorene Fleck mehrmals geknickt werden. So lässt sich das Harz einfach abbröckeln oder mit den Fingern leicht lösen.

Schritt 3 – Fleckenmittel bei Rückständen
Das Harz ist zwar entfernt, aber du hast noch immer leichte Rückstände oder Flecken auf deinen Textilien? Dann ist es jetzt Zeit zum Limetten Spezialreiniger zu greifen. Dieser ist ein idealer Flecklöser. Zur Anwendung etwas Limetten Spezialreiniger auf den Fleck geben und kurz einwirken lassen, hier reichen fünf bis zehn Minuten. Danach gut mit klarem Wasser ausspülen.

Schritt 4 – Textil in die Waschmaschine geben
Nun kannst du dein Kleidungsstück oder Polster wie gewohnt in die Waschmaschine geben. Wähle dabei unbedingt das passende Waschprogramm sowie die passende Temperatur, um deine Textilien nicht zu beschädigen. Sehr empfindliche Stoffe solltest du nur per Hand reinigen. Das Universalwaschmittel Limette eignet sich dabei für alle Stoffarten außer Wolle und Seide, dazu kann es bereits bei einer Waschtemperatur von 30 Grad genutzt sowie sowohl für bunte als auch für weiße Wäsche verwendet werden.

Schritt 5 – Textilien trocknen lassen
Textilien, die Harzflecken hatten, solltest du immer an der frischen Luft trocknen lassen, auch wenn sie eigentlich für den Trockner geeignet wären. Der Hintergrund ist der, dass die hohen Temperaturen im Trockner Harzflecken tiefer in das Gewebe eindringen lassen, wodurch sie noch schwerer zu entfernen sind. Sind alle Rückstände komplett weg, dann können die Textilien auch wieder in den Trockner.

Schritt 6 – Fleck überprüfen
Zum Schluss solltest du noch einmal überprüfen, ob der Harzfleck komplett verschwunden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, so kannst du die Vorgänge einfach noch einmal komplett wiederholen.

Harz mit Hausmitteln entfernen

Um Harzflecken zu entfernen, gibt es auch einige Hausmittel, die du nutzen kannst. Diese bieten sich vor allem bei unempfindlichen Textilien oder auf Oberflächen an. Möchtest du Polster oder Ähnliches mit Hausmitteln von Harz befreien, so solltest du vorab an einer unauffälligen Stelle testen, ob dein Textil das Hausmittel verträgt.

Kälte
Im Gefrierfach wird der Harzfleck fest und lässt sich so ganz einfach von Textilien abbröckeln. Alternativ kannst du auch zu einem Eisspray greifen, den Fleck damit einsprühen und dann vorsichtig entfernen. Das Spray ist besonders praktisch bei großen Textilien wie Teppichen, großen Gartenpolstern oder Autositzen.

Bügeleisen & Küchentuch
Bügeleisen und Küchentuch sind nicht nur bei Wachsflecken hilfreich, sondern auch bei Harzflecken. Nehme dazu Küchenpapier oder Löschpapier und lege über sowie unter den Fleck jeweils ein Tuch. Bügle nun darüber, sodass das Harz anfängt zu schmelzen und von dem Küchentuch aufgesaugt wird. Achte darauf, dass die Temperatur des Bügeleisens so eingestellt ist, dass dein Textil nicht beschädigt wird.

Öl, Butter
Klingt im ersten Moment komisch, aber Öl oder Butter eignen sich tatsächlich, um Harz zu entfernen. Dazu tupfst du die betroffene Stelle damit großzügig ein und lässt das Ganze nun einwirken. Die Einwirkzeit darf einige Stunden betragen, allerdings solltest du darauf achten, dass das Öl oder die Butter nicht eintrocknet. Danach wird das Textil bei möglichst hoher Temperatur gewaschen, ideal sind mindestens 60 Grad. TIPP: Um Fettflecken zu lösen, kannst du den Limetten Spezialreiniger nutzen.

Alkohol
Gebe etwas hochprozentigen Alkohol auf ein Baumwolltuch und behandle damit vorsichtig den Harzfleck. Leichtes Tupfen reicht hier aus, reiben solltest du unbedingt vermeiden. Im Anschluss gibst du das Textil in die Waschmaschine.
Achtung: Bei bunten Textilien ist Alkohol in der Regel nicht geeignet. Texte vorab unbedingt, ob dein Textil den Alkohol verträgt.

Dont's: Bei Kleidung auf Hausmittel verzichten

Bei Kleidung solltest du auf die Nutzung von Hausmitteln zum Harzflecken entfernen verzichten. Die oftmals empfindlichen Stoffe könnten schnell beschädigt werden. Im schlimmsten Fall bleibt nicht nur der Fleck erhalten, sondern dein Lieblingsshirt hat auch noch an Farbe verloren. Gehe hier lieber wie oben in der Schritt-für-Schritt-Anleitung beschrieben vor.

Harzflecken an den Händen entfernen

Auch an den Händen oder in den Haaren klebt Harz unangenehm und lässt sich mit einfachem Waschen meist nicht entfernen. Um die Hände wieder sauber zu bekommen, kannst du etwas Olivenöl oder Babyöl verwenden. Hände damit einreiben und danach gut mit Seife waschen. Auf Alkohol oder Ähnliches solltest du verzichten, um deine Haut nicht zu reizen.
Hast du Harz in den Haaren, so kannst du mit einem in Olivenöl getränkten Tuch vorsichtig über die betroffenen Stellen an deinen Haaren fahren. Anschließend wäschst du sie wie gewohnt mit einem sanften Shampoo.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.