Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Fettflecken entfernen

Bei Flecken, die durch fettige oder ölige Lebensmittel entstehen, gilt: Schnell handeln, denn je länger sie auf Kleidungsstücken oder anderen Stoffen bleiben, umso fester können sie sich im Gewebe festsetzen. Doch keine Sorge, auch ältere Flecken von Öl oder Butter lassen sich mit den richtigen Hausmitteln zuverlässig aus den Textilien entfernen. Wir haben für Sie die besten Tipps zusammengestellt, um Verschmutzungen durch Fett erfolgreich zu beseitigen.

Fettflecken entfernen

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Fettige Flecken aus Kleidung entfernen
  2. Fett-Flecken aus dem Sofa entfernen
  3. Fettspuren aus dem Teppich beseitigen
  4. Fettrückstände an der Tapete entfernen
  5. Lästige Fett-Flecken vom Boden befreien

 

Fettige Flecken aus Kleidung entfernen

Einmal beim Kochen nicht richtig aufgepasst und schon landen Fettspritzer auf dem Lieblingsshirt. Glück, wenn man den Fleck gleich entdeckt und behandeln kann:

Waschmittel / Spülmittel
Bei frischen Verschmutzungen braucht man ein Papiertuch sowie etwas Waschmittel oder Spülmittel. Das Fett zuerst mit dem trockenen Papiertuch aufsaugen und zeitgleich das Waschbecken mit heißem Wasser füllen. In das Becken nun einige Spritzer Spül- oder Waschmittel geben und das Kleidungsstück hineinlegen. Jetzt können die Flecken vorsichtig ausgewaschen werden. Danach gibt man das Kleidungsstück einfach wie gewohnt in die Waschmaschine.

Achtung: Das Fett wird zwar durch das heiße Wasser gelöst, jedoch darf die Temperatur nicht höher sein, als das Textil verträgt. Deshalb unbedingt das Pflegeetikett des Herstellers beachten!

Ältere Fettflecken sind zwar hartnäckiger, doch mit den richtigen Tricks sind auch diese im Nu beseitigt:

Flüssige Gallseife
Bei unempfindlichen Stoffen etwas flüssige Gallseife auf den Fleck auftragen und für etwa 15 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich mit klarem Wasser ausspülen und das Kleidungsstück in die Waschmaschine geben.

Löschpapier & Bügeleisen
Auch diese Methode empfiehlt sich nur bei unempfindlichen Textilien. Zunächst sollte man unter und über die Flecken je ein Löschpapier legen. Nun das Bügeleisen erhitzen (nicht zu stark) und solange über die verschmutzte Stelle bügeln, bis das Papier das Fett vollständig aufgesaugt hat. Am besten während des Vorgangs die Löschblätter immer mal verschieben, damit sie ihre Saugkraft erhalten. Zum Abschluss die Kleidung wie gewohnt  waschen. 

Backpulver
Backpulver ist ein wahrer Allrounder – auch bei Flecken durch Fett kann er wahre Wunder vollbringen. Das Backpulver dazu auf die Verschmutzungen streuen und sanft einreiben. Danach einige Minuten einwirken lassen, bis es getrocknet ist. Abschließend das Backpulver mit einer Kleiderbürste abbürsten.

TIPP: Hier kann anstatt Backpulver auch Kartoffel- bzw. Stärkemehl oder Babypuder verwendet werden!

Flecken-Gel
Bei unempfindlichen Stoffen schafft das Flecken-Gel schnelle Abhilfe. Dazu das Flecken-Gel mit dem Bürstenkopf auf den Fleck auftragen und kurz einwirken lassen. Danach das Textil entweder mit der Hand auswaschen oder direkt in die Waschmaschine geben. 

Waschbenzin
Empfindliche Stoffe wie Seide oder Wolle vertragen nur wenige Hausmittel. Eines davon ist Waschbenzin. Hierzu ein sauberes Baumwolltuch in etwas Waschbenzin tunken und die Flecken so lange damit betupfen, bis sie nicht mehr zu sehen sind. Danach das Kleidungsstück mit der Hand in lauwarmem Wasser vorsichtig auswaschen.

TIPP: Hier sollte vorab unbedingt an einer unauffälligen Stelle getestet werden, ob die Kleidung das Hausmittel verträgt!

Tipp für unterwegs:
Ob beim Essen im Restaurant oder bei einem Besuch bei Freunden – ein klarer, hochprozentiger Schnaps kann Abhilfe gegen Fettflecken leisten. Ein helles Tuch in den Schnaps tunken und den Fleck damit betupfen. Danach mit einer trockenen Stelle des Tuches die Flüssigkeit wieder abtupfen. Zu Hause kann das Kleidungsstück dann noch in die Waschmaschine gegeben werden.

Fett-Flecken aus dem Sofa entfernen

Auch ein Sofa bleibt nicht davor bewahrt – fettige Lebensmittel hinterlassen schnell ihre Spuren. Je nach Stoff sind unterschiedliche Mittel zum Behandeln von Fettflecken möglich. Vor der Anwendung unbedingt das Pflegeetikett des Herstellers beachten und das Hausmittel an einer unauffälligen Stelle testen! Grundsätzlich lassen sich die Flecken auch hier schnell und unkompliziert entfernen:

Gallseife
Die flüssige Gallseife auf den Fleck geben und für eine viertel Stunde einwirken lassen. Danach mit einem fusselfreien Baumwolltuch und reichlich klarem Wasser die Gallseife vorsichtig auswaschen. Mit einem trockenen Tuch nun noch trocken tupfen. Kann der Sofabezug abgenommen werden, so kann er nach der Behandlung mit Gallseife auch einfach in die Waschmaschine geworfen werden.

Schnaps
Klarer, hochprozentiger Schnaps entfernt auch auf dem Sofa hartnäckige Flecken. Dazu ein helles Tuch mit etwas Schnaps befeuchten und den Fleck vorsichtig wegtupfen. Zum Schluss mit etwas klarem Wasser nachwischen und die Stelle abschließend gut trocken tupfen, damit kein Wasserrand entstehen kann.

Achtung - ein Ledersofa verträgt in der Regel keine Reinigungsmittel o.ä., deshalb hier ein Trick gegen Fettflecken auf Leder: 

Die Flecken auf einem Ledersofa mit herkömmlicher Schulkreide bemalen und für eine viertel Stunde einwirken lassen. Abschließend die Kreide mit einer Lederbürste abbürsten.

Fettspuren aus dem Teppich beseitigen

Um Fett-Flecken vom Teppich zu entfernen, verwendet man am besten Kartoffelmehl bzw. Stärkemehl. Die Flecken großzügig damit bestreuen und für mindestens 15 Minuten einwirken lassen. Danach das Mehl mit einer Teppichbürste vorsichtig abbürsten oder es ganz bequem absaugen.

Fettrückstände an der Tapete entfernen

Gerade in der Küche passiert beim Anbraten schnell mal ein Malheur und die Tapete an der Wand hat ruck zuck unschöne Fettspritzer. Um diese zu beseitigen, nutzt man am besten Löschpapier und das Bügeleisen. Das Löschblatt dazu auf die Verschmutzung legen und mit dem Bügeleisen vorsichtig darüber bügeln, sodass das Löschblatt das Fett komplett aufsaugen kann. Aber Achtung: Das Bügeleisen darf hier nur eine geringe Temperatur haben, sonst kann die Tapete Feuer fangen!

Lästige Fett-Flecken vom Boden befreien

Bei Fettspritzern auf dem Boden sollte man einen guten, fettlösenden Reiniger verwenden. Und so funktioniert es: Zuerst das Fett mit einem saugfähigen Tuch vom Boden aufnehmen. Danach lauwarmes Wasser mit einem Spritzer Orangenreiniger mischen und den Boden damit gründlich putzen. Der Reiniger entfernt nicht nur zuverlässig Fett, er neutralisiert auch unangenehme Gerüche!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
wc-kraftgel-sodasan WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)
Citrus Olive 330 ml Flüssigseife LIQUID Citrus-Olive

Zitronige Frische für ein perfektes Hautgefühl! Mit der Bio-Pflanzenseife von SODASAN werden Umwelt- und Körperbewusstsein eins....

ab 3,50 € *
Inhalt 0.33 l (10,61 € * / 1 l)
Flüssigwaschmittel Color Sensitiv Color Flüssigwaschmittel Sensitiv

Nicht jede Wäsche muss nach Gänseblümchen duften! Das SODASAN Color SENSITIV Flüssigwaschmittel ist duftneutral – optimal bei...

ab 5,99 € *
Inhalt 1.5 l (3,99 € * / 1 l)