Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Grillrost reinigen - Mit diesen Tipps wird der Grill wieder sauber

Grillen gehört in der warmen Jahreszeit einfach dazu. Als Event bietet es die Möglichkeit wertvolle Zeit mit der Familie, Freunden oder Bekannten zu verbringen und dabei leckere Spezialitäten vom Grill zu essen. Es wäre alles so schön, wäre da nicht immer der Grillrost zu reinigen. Dabei ist die Reinigung je nach Grill mehr oder weniger aufwendig. Gas- und Elektrogrill sind in der Regel pflegeleichter als die traditionellen Holzkohlegrills. Doch egal welchen Grill man verwendet, mit unseren Tipps und Tricks wird jeder Grillrost ganz ohne mühsames Schrubben wieder ruckzuck sauber. 

 

INHALTSVERZEICHNIS

  1. Wann sollte man den Grillrost reinigen?
  2. Wie und womit säubert man den Grillrost am Besten?
  3. So vermeidet man unnötigen Schmutz am Grill

 

Wann sollte man den Grillrost reinigen?

Den Grillrost aus Faulheit nicht zu reinigen ist definitiv keine Option. Erstens beeinträchtigen klebrige Essensreste den Geschmack beim nächsten BBQ und zweitens ist es ganz einfach ziemlich unhygienisch. Der Grill sollte also konsequent nach jedem Einsatz geputzt werden. Am besten direkt nach dem Auskühlen des Rostes mit der Reinigung loslegen, so bilden sich die hartnäckigen Verschmutzungen erst gar nicht und man erhält ein langes, hochwertiges Grillerlebnis. 

Wie und womit säubert man den Grillrost am Besten?

Je nach Grillart gibt es unterschiedliche Möglichkeiten den Rost zu reinigen. Wer putzfaul ist, ist mit einem Gasgrill besser bedient. Das Fett tropft direkt in die Auffangschale, welche man oftmals in der Spülmaschine reinigen kann und der Rost aus Gusseisen beim Gasgrill ist viel leichter sauber zu bekommen als einer aus Edelstahl. Doch viele Grill-Fans schwören nach wie vor auf den klassischen Holzkohlegrill. Gerade an Edelstahl hängen sich aber gerne Fett, Gewürze oder andere Reste von der letzten Grill Party

Um mit jedem Grill viel Freude und wenig mühsame Arbeit zu haben, haben wir die besten Reinigungstipps und Hausmittel zusammengestellt, welche den Grillrost schnell und unkompliziert von Verkrustungen befreien. 

Grillrost reinigen

Gasgrill 

Oftmals reicht es, den Gusseisenrost beim Gasgrill mit einer Grillbürste zu säubern. Sollten dennoch hartnäckige Rückstände haften bleiben, helfen folgende Tipps für eine erfolgreiche Reinigung: 

  • Ausbrennen: Nach dem letzten Leckerbissen auf dem Grill die Hitze noch einmal maximal aufdrehen. Bei etwa 350 Grad Celsius brennen auch die hartnäckigsten Essensreste vom Rost runter. Um eventuell entstandenen Ruß zu beseitigen, danach einfach noch mal mit einer Bürste über den Grillrost fahren.
  • Kaffeesatz: Einen alten, feuchten Lappen in etwas Kaffeesatz tunken, das Grillgitter damit gründlich abreiben und danach mit klarem Wasser gut abspülen. TIPP: Im Garten über einem Beet abwaschen – der Kaffeesatz ist ein prima Dünger!
  • Wasser: Rost direkt nach dem Grillen in ein mit Wasser gefülltes Gefäß legen und über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag mit einem Lappen und dem Spülmittel von SODASAN säubern, die natürliche Pflanzenkraft löst dabei auch noch hartnäckige Verschmutzungen.

 

Um auch die Außen- und Abstellflächen des Gasgrills zu reinigen, einfach etwas Wasser und Spülmittel verwenden und den Grill mit einem weichen Tuch abwischen. 

Elektrogrill 

Bevor es an das Reinigen des Elektrogrills oder dem Rost aus Edelstahl geht, muss in jedem Fall der Stecker aus der Steckdose gezogen werden. Sonst besteht die Gefahr eines Kurzschlusses. Außerdem die einzelnen Teile des Grills nie unter fließendem Wasser reinigen. 

  • Mit einer Grillbürste lassen sich eingebrannte Essensreste meist schon grob entfernen.
  • Kaffeesatz: Genauso wie beim Gasgrill ein feuchtes Tuch in den Kaffeesatz tauchen, Grill damit abreiben und danach gründlich abspülen.
  • Hartnäckigen Schmutz mit einem feuchten Lappen und dem Limetten Spezialreiniger von SODASAN entfernen. Durch die natürlichen Zitrusfrüchte hat er eine hohe Reinigungskraft und ist dazu fettlösend.
  • Grillrost nach der Reinigung immer abtrocknen, damit er nicht rostet. 

 

Holzkohlegrill 

Grill reinigen

Am Holzkohlegrill haftet der meiste Schmutz. Nicht nur das leckere Grillgut hinterlässt seine Spuren, auch die Holzkohle sorgt für hartnäckige Verkrustungen. Bevor man hilfreiche Hausmittel wie Zeitungspapier oder Aschereste zur Reinigung anwendet, kann man den Grillrost aus Edelstahl mit einer Drahtbürste schon einmal vom groben Schmutz befreien. 

  • Zeitungspapier: Dieses Hausmittel ist einfach und wirkungsvoll. Den Grillrost nach dem Abkühlen in feuchtes Zeitungspapier wickeln und einige Stunden, am bestens mindestens zwölf, einwirken lassen. Nun sind die hartnäckigen Verkrustungen aufgeweicht und können mit einem Schwamm und dem einem Spülmittel ganz leicht entfernt werden.
  • Nasse Wiese: Den dreckigen Grillrost über Nacht ins feuchte Gras legen. Der Tau und die Feuchtigkeit weichen Grillreste auf, sodass sie sich am nächsten Tag problemlos lösen lassen. Diese Methode ist nicht nur zeitsparend, sondern auch gut für die Umwelt.
  • Alufolie: Wenn von der Grillfeier noch etwas Alufolie übrig ist, diese zusammenknüllen und damit Fleisch- sowie Fettreste vom Rost abreiben.
  • Asche: Bei der Verwendung von Holzkohle kann statt Kaffeesatz die übrig gebliebene Asche verwendet werden. Feuchten Lappen in die Asche tunken und den Grill damit abreiben. Das Gemisch schmirgelt Verkrustungen weg und wirkt wie eine Seife. Danach den Rest mit klarem Wasser abspülen. Auch das Aschgemisch kann als Dünger im Garten verwendet werden!
  • Waschsoda: 2-3 EL Waschsoda in warmem Wasser auflösen, Grillgitter hinein legen und etwa 30 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich abwaschen.
  • Backofenreiniger: Als letzte Rettung kann ein Backofenreiniger aufgesprüht werden. Nach einigen Stunden Einwirkzeit mit dem SODASAN Granatapfel Spülmittel abwaschen. Noch besser: Als Grillreiniger eignet sich auch der Limetten Spezialreiniger von SODASAN. Grillrost einfach einsprühen, einwirken lassen und reinigen. Der Limetten Reiniger ist umweltschonend und kann bei sehr starken Verkrustungen auch unverdünnt angewendet werden. 

 

TIPP: Um einen verkrusteten Grillrost aus Edelstahl sauber zu bekommen, kann man das Putzmittel, hier eine Natron-Lösung, auch ganz einfach selbst herstellen. Dazu 60 g Natron-Pulver mit 1 Liter warmem Wasser mischen und in eine Sprühflasche geben. Groben Dreck mit einer Grillbürste weg schrubben, den Reiniger auf den Grillrost sprühen, mindestens eine Stunde einziehen lassen und danach mit einem Küchentuch alle Verschmutzungen entfernen. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, bei der Benutzung von Natron Einweghandschuhe anzuziehen. 

So vermeidet man unnötigen Schmutz am Grill 

Unliebsamen Verkrustungen und angehafteten Essensresten beim Grillen kann man aber auch vorbeugen und die Bildung von Dreck durch Fett minimieren. Den Grillrost aus Edelstahl dazu einfach mit pflanzlichem Öl einreiben, so bleiben weniger Rückstände hängen. Aber bitte nur Öl verwenden, welches stark erhitzt werden darf, wie beispielsweise Rapsöl. 

Um auch den Kohlebehälter besser reinigen zu können, den Boden des Grills mit etwas Alufolie auslegen. Dadurch wird außerdem die Wärmeentwicklung verbessert, da die Folie die Hitze reflektiert. Für eine optimale Luftzirkulation beim Grillen empfiehlt es sich, Löcher in die Folie zu machen. Ein Gasgrill benötigt in der Regel keine vorbeugenden Maßnahmen. 

Unbegrenzter Spaß beim Grillen 

Grillrost reinigen leicht gemacht

Eine Feier mit leckerem BBQ macht in jedem Fall Spaß und mit der richtigen Pflege ist auch die Reinigung des Grillrostes gar nicht mehr so nervig. Außerdem kann man sich ja schon beim Putzen des Grills auf die nächste Party freuen. Und egal wie bequem es erscheint: Auf Einweggrills sollte man beim Grillen definitiv verzichten! Sie schaden unserer Umwelt und das Essen schmeckt garantiert nicht mal halb so gut. 

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
2er Pack Schwammtücher von SODASAN - vollständig recyclebar ÖKO Schwammtücher 2er Pack

Umweltvorteil selbst beim Reinigungszubehör: mit den SODASA Öko-Schwammtüchern gelingt´s! Saugstark. Haltbar....

0,99 € *
Inhalt 1 PCS
Auslaufhahn für 2 Liter, 5 Liter und 10 Liter Kanister von SODASAN Auslaufhahn für Sodasan Kanister

Auch beim Waschen gilt: Das Zubehör macht´s! Besonders praktisch: Der Auslaufhahn für SODASAN-Kanister. Sauberes Umfüllen...

ab 4,95 € *
Inhalt 1 Stück
WC Kraftgel 750 ml von SODASAN WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)