Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Handwäsche - so wirds gemacht

Handwäsche ist in der heutigen Zeit eigentlich kaum noch notwendig. In der Regel sind wir durch unsere Waschmaschine ziemlich verwöhnt, schließlich nimmt uns diese die meiste Arbeit ab. Kein Wunder also, das fast 95 % der deutschen Haushalte eine solche besitzen. Dennoch kommt es immer wieder mal vor, dass bestimmte Textilien mit der Hand gewaschen werden müssen, beispielsweise weil sie sehr empfindlich sind oder aber, weil man gerade unterwegs ist und keine Waschmaschine zur Verfügung steht. Da es nicht zu unseren alltäglichen Arbeiten gehört, ist man jedoch oft unsicher, wie Handwäsche richtig funktioniert. Wir erklären Schritt für Schritt, wie man Textilien per Hand reinigt und alles was Sie sonst zum Thema Handwäsche wissen müssen.

Handwäsche

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Grundsätzliche Tipps für das Waschen per Hand
  2. Das richtige Waschmittel
  3. Handwäsche: so gehts richtig
  4. Kleidung richtig trocknen
  5. Handwäsche-Programm an der Waschmaschine

 

 

Grundsätzliche Tipps für das Waschen per Hand

Bevor es an das Waschen der Textilie geht, muss unbedingt das Pflegesymbol des Herstellers beachtet werden. Daher schauen Sie zuerst: Welches Zeichen ist hier abgebildet?
Die Hand mit Wanne bedeutet Handwäsche bei lauwarmem Wasser, die Hand mit Wasserhahn Handwäsche mit kaltem Wasser. Auch die Bezeichnung „Hand wash only“ im Herstelleretikett ist Handwäsche.
Ist die Wanne durchgestrichen, dann darf das Textil nur trocken gereinigt werden und muss in die Reinigung gegeben werden.
Hat es Ihre Seidenbluse oder Ihren Lieblingspulli erwischt und ein unschöner Fleck ist zu sehen, so empfiehlt es sich, diesen möglichst zeitnah zu entfernen. Besonders bei Handwäsche sind eingetrocknete Verschmutzungen wesentlich schwieriger zu entfernen.


TIPP: Auch bei der Handwäsche nie bunte Wäsche mit weißer Wäsche mischen, gerade bei empfindlichen Textilien kann es noch leichter zu Verfärbungen kommen.

Das richtige Waschmittel

Empfindliche Textilien brauchen auch ein besonders sanftes Waschmittel. Woll- und Feinwaschmittel reinigt Kleidung schonend sowie ohne Enzyme, Farb- und Konservierungsstoffe. Dabei ist das Waschmittel auch besonders hautfreundlich. Für die Handwäsche benötigen Sie auf 10 Liter Wasser 20 ml des Woll- und Feinwaschmittels.

Handwäsche: so gehts richtig

Schritt 1

Das Waschbecken, eine große Wanne oder einen großen Eimer sowie bei sehr großen Textilien die Badewanne mit Wasser füllen. Bei Handwäsche sollte die Wassertemperatur lauwarm sein und maximal 30° C betragen.

Schritt 2

Als Nächstes etwas Flüssigwaschmittel, wie ein Woll- und Feinwaschmittel, zum Wasser geben und durch leichtes Rühren auflösen lassen. Waschpulver empfiehlt sich hier nicht, zum einen kann es empfindliche Textilien beschädigen, zum anderen löst es sich auch nur schwer in kälterem Wasser auf.

Schritt 3

Nun die Kleidungsstücke vorsichtig in das Wasser legen, sodass sie komplett bedeckt sind. Hier gilt: Je empfindlicher die Textilie ist, umso kürzer sollte sie im Wasserbad bleiben, heißt, Wolle und Seide am besten nur zwei Minuten im Wasser lassen. Außerdem sind die Fasern von Wolle und Seide in nassem Zustand leicht zerbrechlich. Die anderen Textilien können vier bis fünf Minuten einweichen. Die Kleidungsstücke während der Einweichzeit nur wenig und vor allem sanft hin und her bewegen. Keinesfalls stark rubbeln oder reiben.

Schritt 4

Die Textilien müssen nun noch mit klarem Wasser ausgespült werden, bis keine Waschmittelrückstände mehr vorhanden sind. Und nun kann es auch schon an das Trocknen gehen.

Kleidung richtig trocknen

Meist sind die empfindlichen Textilien nicht nur bei der Wäsche sehr eigen, auch beim Trocknen benötigen sie besondere Aufmerksamkeit.
Kleidung, die nicht so empfindlich ist, kann zum Trocknen auf einen Wäscheständer oder einen Kleiderbügel gehängt werden. Wolle hingegen ist sehr sensibel und muss besonders sanft behandelt werden: Das Kleidungsstück vorsichtig in ein Handtuch rollen, um das überschüssige Wasser zu entfernen. Danach das Woll-Textil vorsichtig in seine ursprüngliche Form ziehen - die Wollfasern können in nassem Zustand leicht zerbrechen - und zum Trocknen idealerweise ausgebreitet auf eine glatte Fläche legen. Wolldecken oder Teppiche trocknen am besten über einem Wäscheständer an der frischen Luft. Kleidung, die per Handwäsche gereinigt wurde, darf niemals in den Trockner gegeben werden!

Handwäsche-Programm an der Waschmaschine

Einige moderne Waschmaschinen bieten eigens ein Handwäsche-Programm an, welches die Textilien besonders schonend und bei geringer Temperatur reinigt. Hat man ein solches Programm, so ergibt es natürlich Sinn, dieses auch zu benutzen, anstatt die Kleidung mühsam per Hand zu waschen. Zusätzlich kann man hier einen Wäschesack verwenden, um die empfindlichen Textilien vor eventuellen Schäden durch die Wäschetrommel zu schützen. Ob Sie jedoch auf Ihre Waschmaschine vertrauen oder empfindliche Kleidung dann doch lieber mit der Hand waschen, müssen Sie selbst entscheiden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
wc-kraftgel-sodasan WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)
Flüssigwaschmittel Color Sensitiv Color Flüssigwaschmittel Sensitiv

Nicht jede Wäsche muss nach Gänseblümchen duften! Das SODASAN Color SENSITIV Flüssigwaschmittel ist duftneutral – optimal bei...

ab 5,99 € *
Inhalt 1.5 l (3,99 € * / 1 l)
Auslaufhahn für 2 Liter, 5 Liter und 10 Liter Kanister von SODASAN Auslaufhahn für Sodasan Kanister

Auch beim Waschen gilt: Das Zubehör macht´s! Besonders praktisch: Der Auslaufhahn für SODASAN-Kanister. Sauberes Umfüllen...

5,95 € *
Inhalt 1 Stück