Karottenflecken entfernen

Karotten sind nicht nur gesund, sondern schmecken auch. Besonders bei Babys und Kleinkindern sind sie beliebt. Doch schnell landet auch mal etwas auf der Kleidung. Auch wenn die orangene Leckerei ziemlich hartnäckig ist, gibt es dennoch hilfreiche Tricks und Mittel, mit denen die Flecken keine Chance haben. Wir zeigen dir wie!

Die Karotte ist ein leckeres Gemüse, welches bei Jung und Alt beliebt ist. Nicht nur pur ist sie ein knackiger Snack, es gibt auch zahlreiche leckere Gerichte, die sich mit dem orangenen Gemüse zaubern lassen, von der Möhrensuppe über den Karottenkuchen und den Karottensmoothie bis hin zum Möhrenbrei für die Kleinsten. Doch vor allem bei Babys und Kleinkindern landet schnell etwas von der orangenen Leckerei auf der Kleidung oder anderen Textilien.

Auch wenn Karottenflecken hartnäckig sind und sich in der Regel selbst bei hohen Temperaturen nicht mir nur einer Wäsche entfernen lassen, so gibt es dennoch hilfreiche Tricks und Mittel, mit denen die orangenen Rückstände selbst auf sensiblen Fasern keine Chance haben. Wir zeigen dir, wie du bei Karottenflecken richtig reagierst, wie du selbst eingetrocknete Flecken auf Textilien entfernen kannst und wie du die Kleidungsstücke im Anschluss richtig waschen solltest.

 
 
 
Inhaltsverzeichnis:

 

Karottenflecken mit Gallseife entfernen

Vor allem dann, wenn der Fleck noch frisch ist, hilft Gallseife zur Entfernung von Karottenrückständen. Feuchte dazu zuerst den Fleck mit kaltem, klarem Wasser an. Nun kannst du die Gallseife sanft auf den Fleck auftragen, hierzu kannst du auch eine weiche Bürste zur Hilfe nehmen. Achte nur darauf, nicht zu stark zu reiben, um deine Textilien nicht zu beschädigen. Danach lässt du das Ganze für etwa eine halbe Stunde einwirken. Zum Schluss gibst du das Kleidungsstück dann wie gewohnt in die Waschmaschine. Sollte der Karottenfleck danach noch immer sichtbar sein, so kannst du den Vorgang mit der Gallseife wiederholen.

Gallseife ist auch für empfindlichere Fasern geeignet, hier solltest du jedoch besonders darauf achten, den Fleck damit nur zu betupfen und jeglichen Druck oder jegliche Reibung zu vermeiden.

Fleckentferner & Bleichmittel richtig nutzen

Ist der Fleck schon eingetrocknet oder du bist gerade unterwegs und willst deinen Fleck vorbehandeln? Auch hier gibt es praktische Möglichkeiten, wie du Karottenflecken entfernen kannst:

Fleckengel

Das Fleckengel kann dank des praktischen Bürstenkopfes auch unterwegs ganz einfach auf den Fleck aufgetragen werden. Danach lässt du das Fleckengel einige Zeit einwirken. Nun kannst du dein Kleidungsstück entweder einfach mit klarem Wasser ausspülen oder du gibst es in die Waschmaschine. Ist der Karottenfleck immer noch sichtbar, so kannst du den Vorgang wiederholen. Das Fleckengel solltest du jedoch nicht bei empfindlichen Fasern wie Wolle oder Seide benutzen.

Bleichmittel & Fleckensalz

Bei weißen oder sehr hellen Textilien kannst du zum Entfernen von Karottenflecken zum Waschgang ganz einfach etwas Bleichmittel & Fleckensalz dazugeben. Bei einer Waschtemperatur ab 60 Grad löst es nicht nur Verfärbungen und Verschmutzungen, es verbessert dazu auch noch die Wirksamkeit des verwendeten Waschmittels. Bei einer Waschmaschine mit einer Füllmenge von 4,5 kg kannst du 1,5 Esslöffel Bleichmittel & Fleckensalz mit in das Waschmittelfach für deine Hauptwäsche geben. Tipp: Bei regelmäßiger Anwendung, verhinderst du auf deinen weißen Textilien zusätzlich die Entstehung eines Grauschleiers.

Hausmittel & Tipps gegen Karottenflecken

Auch Hausmittel können gegen Karottenflecken helfen, wir haben dir die zwei effektivsten zusammengestellt und geben dir darüber hinaus Tipps, was du beim Entfernen von Karottenflecken unbedingt beachten solltest:

Flecken einweichen

Du solltest, wenn möglich, Karottenflecken immer direkt einweichen, so lassen sie sich bei der anschließenden Vorbehandlung sowie beim Waschen in der Maschine wesentlich einfach entfernen. Ist ein direktes Einweichen oder ein sofortiges Vorbehandeln der Flecken nicht möglich und der Karottenfleck trocknet ein, so lässt du ihn über Nacht in einer Mischung aus Wasser und Waschmittel einweichen. Am nächsten Tag kannst du dein Textil dann mit Gallseife oder Fleckengel behandeln und wie gewohnt waschen.

Sonne

Ein natürliches Hausmittel, das es sogar umsonst gibt: die Sonne. Die UV-Strahlen der Sonne wirken dabei wie ein Bleichmittel. Besonders bei weißen oder hellen Textilien kannst du die Sonne deshalb für dich nutzen: Wasche dazu deine Kleidung einfach ganz normal in der Waschmaschine und hänge sie anschließend zum Trocknen in die Sonne. So verschwinden die noch übrig gebliebenen orange-gelben Flecken im Nu aus den Textilien. Achtung: Farbige oder dunkle Textilien könnten in der Sonne ausbleichen und ihre Farbe verändern, hier solltest du auf andere Hilfsmittel zurückgreifen.

Babyöl oder pflanzliches Speiseöl

Auch wenn es auf den ersten Blick verrückt klingt, Fett hilft tatsächlich dabei, Karottenflecken aus Textilien zu entfernen. Denn das in den Karotten enthaltene Beta-Carotin ist für die Flecken verantwortlich und dieses Beta-Carotin ist fettlöslich. Zur Anwendung gibst du auf den frischen Fleck einfach etwas Öl und gibst das Textil danach wie gewohnt in deine Waschmaschine. So löst sich der Fleck und das Waschmittel beseitigt ebenfalls alle Fettrückstände.

Tipp: Empfindliche Stoffe wie Wolle oder Seide kanns du ebenfalls mit Öl vorbehandeln, sodass der Karottenfleck gar nicht erst eintrocknen kann. Im Anschluss reinigst du das Textil wie gewohnt, auch eine Handwäsche ist hier möglich.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.