Mikrowelle reinigen

Eine Mikrowelle kann einem oft den Alltag vereinfachen. Wenn es schnell gehen muss, ist der kleine Helfer immer ein Favorit. Doch leider kann es bei dem häufigen Gebrauch oft zu schnellen Flecken und Verschmutzungen kommen. Wir zeigen, wie man diesen Schmutz leicht wegbekommt.

In der Küche stehen zahlreiche Helferlein, die uns das Kochen im Alltag erleichtern. Neben Backofen und Geschirrspülmaschine findet man häufig eine Mikrowelle. Praktisch, wenn es mal schnell gehen muss. Ob zum Auftauen oder Aufwärmen, eine Mikrowelle ist ziemlich vielseitig einsetzbar. Doch leider sammelt sich hier auch schnell jede Menge Schmutz an. Das Essen kocht über, fettige Sachen hinterlassen Flecken oder es landen die verschiedensten Spritzer an den Wänden. Natürlich schiebt man das Putzen der Mikrowelle gerne vor sich her, wie auch beim Backofen macht es keinen Spaß, eingebrannte Reste und hartnäckige Flecken mühsam wegzuschrubben. Doch es geht auch einfacher, mit einigen Tipps und Tricks, lässt sich die Mikrowelle im Nu reinigen.

 Mikrowelle reinigen

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Sorgt für Sauberkeit und frischen Duft: die Zitrone 
  2. Essig - stark gegen Verschmutzungen 
  3. Orangenreiniger - stark gegen hartnäckige Verkrustungen und Verschmuzungen aller Art 
  4. Vorbeugen statt Schrubben 

Sorgt für Sauberkeit und frischen Duft: die Zitrone

Ein idealer Helfer, um die Mikrowelle spielend leicht sauber zu bekommen, ist die Zitrone. Sie reinigt nicht nur gründlich, sondern desinfiziert auch gleich den Innenbereich. Am besten gehst Du folgendermaßen vor:

  • Nimm eine für die Mikrowelle geeignete Tasse oder Schüssel und füll in diese etwa 150 - 200 ml Wasser.
  • Als Nächstes wird eine Zitrone halbiert und ausgepresst.
  • Den Zitronensaft sowie die Zitronenhälften in das mit Wasser gefüllte Behältnis geben.
  • Nun die Tasse oder die Schüssel für etwa zwei Minuten auf hoher Temperatur in die Mikrowelle geben.
  • Ist die Mikrowelle fertig, lass die Tür noch für etwa fünf bis zehn Minuten geschlossen. Der Wasserdampf ist in dieser Zeit noch aktiv.
  • Nun die Tür öffnen und Tasse oder Schüssel rausnehmen. Achtung, der noch heiße Dampf entweicht und das Geschirr kann ebenfalls heiß sein!
  • Jetzt kannst Du die Innenwände mit einem feuchten Tuch abwischen. In der Regel sind die Flecken aufgeweicht, sodass sie sich problemlos entfernen lassen.
  • Auf besonders hartnäckige Verschmutzungen kannst Du auch noch mal etwas Zitronenlösung geben.
  • Vergiss nicht den Mikrowellenteller. Diesen am besten im Spülbecken kurz reinigen und danach wieder zurücklegen.
  • Abschließend die Mikrowelle trocken reiben und die Tür noch für einige Zeit offenlassen.

Essig - stark gegen Verschmutzungen 

Eine wahre Allzweckwaffe gegen Flecken ist Essig. Auch bei der Reinigung einer Mikrowelle hilft er, Schmutz zuverlässig und einfach zu entfernen. Die Anwendung ist ähnlich wie bei der Zitrone:
- Du benötigst wieder eine Tasse oder eine Schüssel, die mikrowellentauglich ist, und füll diese mit 150 - 200 ml Wasser.
- Nun gib etwas Essigessenz dazu und stell den Behälter wieder auf höchster Stufe für mindestens zwei Minuten in die Mikrowelle.
- Die Mikrowelle danach wieder für einige Minuten geschlossen halten.
- Als Nächstes die Tür öffnen und den heißen Dampf vorsichtig entweichen lassen. Geschirr rausnehmen.
- Jetzt können wieder die Innenwände und Tür mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.
- Zum Schluss trocknen und Mikrowellentür offenlassen.

TIPP: Wenn Du Essiggeruch nicht so gerne magst, dann solltest Du bei der Reinigung lieber auf die Zitrone setzen!

Orangenreiniger - stark gegen hartnäckige Verkrustungen und Verschmutzungen aller Art

Eine Wunderwaffe gegen Fett ist der Orangenreiniger. Denn auch die Außenseite der Mikrowelle will regelmäßig gereinigt und von Verschmutzungen befreit werden. Hierzu einfach etwas Orangenreiniger in einen Eimer mit warmem Wasser geben und mit einem weichen Tuch die Mikrowelle gründlich abwischen. Dies entfernt zuverlässig Fettflecken und Essenreste und versprüht dabei einen angenehmen Orangenduft. Darüber hinaus eignet er sich auch prima, um frische Flecken in der Mikrowelle schnell und effektiv zu entfernen.

Vorbeugen statt Schrubben

Ein paar Kleinigkeiten helfen, dass sich erst gar keine hartnäckigen Flecken festsetzen können. Beispielsweise sollte das Geschirr beim Aufwärmen abgedeckt werden, um Spritzer zu verringern. Ganz vermeiden lassen sich Verschmutzungen jedoch nicht, deshalb im Idealfall die Mikrowelle direkt nach jeder Benutzung auswischen. So können auch keine Essensreste eintrocknen.

Und noch ein TIPP zum Schluss: Alle genannte Mittel können auch ganz einfach für die Reinigung des Backofens verwendet werden!