Schnell sein lohnt sich! Jetzt das mare Magazin GRATIS zu jeder Bestellung sichern. Nur solange der Vorrat reicht.

Nachhaltig Halloween feiern

Der Herbst ist da und Halloween steht vor der Tür. Gruselige Deko und schaurig schöne Kostüme dürfen da auf keinen Fall fehlen. Wir zeigen dir, mit welchen DIY Tricks ihr ein spukhaftes Halloween feiern könnt.

Halloween ist mittlerweile auch bei uns in Deutschland weit verbreitet. Der Herbst eignet sich dabei perfekt für eine Halloween Deko. Nicht nur der Kürbis ist jetzt reif und kann dekorativ genutzt werden, auch andere Naturmaterialien passen perfekt zu der schaurig-schönen Halloween-Party. Doch leider bringt Halloween auch viel Verpackungsmüll und andere umweltschädliche Begleiterscheinungen mit sich. Wir haben deshalb Tipps und Tricks gesammelt, wie du ganz einfach ein nachhaltiges Halloween gestalten kannst.

Halloween nachhaltig feiern

 

Nachhaltige Halloween Deko

Nachhaltigkeit fängt bereits bei der Halloween Deko an. Vieles, was man an Halloween und Kürbis Deko kaufen kann, ist aus Plastik und wird nach nur einmaliger Benutzung entsorgt. Zum Glück bietet allein schon die Natur jede Menge tolle Sachen, mit denen man zu Halloween basteln und dekorieren kann. Und falls du doch mal etwas kaufen möchtest, dann achte darauf, dass das Material möglichst nachhaltig ist und die Dekoration jedes Jahr wieder verwendet werden kann. Dazu haben wir tolle DIY Halloween Deko-Ideen für dich zusammengestellt, so kannst du mit nur wenigen Handgriffen deine Deko selber machen:


Kürbisdeko selbst gestalten
Ein Kürbis als Deko im Herbst bringt nicht nur Farbe in die ersten grauen Tage, er eignet sich auch bestens als Halloween Deko zum selber machen. Das Kürbisschnitzen kann als Event für die ganze Familie gestaltet werden, jeder kann seinem Kürbis ein lustiges Gesicht verpassen und so für einen hohen Gruselfaktor für die Halloweenzeit sorgen. Falls Schnitzen nicht dein Ding ist, kannst du auch einfach ein gruseliges oder lustiges Gesicht auf deinen Kürbis aufmalen. Um besonders nachhaltig zu sein, verwendest du das beim Schnitzen herausgelöste Fruchtfleisch, um etwas Leckeres in der Küche zu zaubern. Ob Kürbissuppe oder Kürbiskuchen, die Leckereien aus der orangenen Frucht schmecken der ganzen Familie.


Nachhaltige Kerzen
Flackerndes Kerzenlicht gehört zu einem schaurig-schönen Halloween einfach dazu. Viele Kerzen sind leider umweltschädlich und schlecht für das Klima, unter anderem, da sie Paraffin enthalten. Nachhaltigere Alternativen sind Kerzen aus Bienenwachs oder Kerzen aus nachwachsender Biomasse.

Halloween Deko basteln
Deko für Halloween kann auch aus Dingen, die man zu Hause hat, gebastelt werden. Aus Kartonresten können beispielsweise gruselige Fensterbilder gestaltet werden oder du kannst aus Tonpapier kleine Spinnen oder Fledermäuse ausschneiden. Einen Kürbis basteln geht ebenfalls ganz einfach: Dazu benötigst du nur orangenes und grünes Papier sowie einen Holzstab. Zu den Halloween Deko DIY Ideen gehören auch Mini-Gespenster für die Wohnung, die aus alten weißen Textilien gestaltet werden sowie ein herbstlicher Türkranz aus Naturmaterialien.

Nachhaltige Wackelaugen
Gruselige Monster mit Wackelaugen sind besonders für Kinder ein Highlight. Anstatt bereits fertige Wackelaugen zu kaufen und so unnötig viel Plastik zu produzieren, kannst du diese auch ganz einfach selbst basteln. Dazu benötigst du nur Materialien, die du meist eh zu Hause hast: Eine Blisterverpackung von Tabletten – diese sollte durchsichtig sein, schwarzes und weißes Tonpapier und Bastelmaterial wie Schere und Kleber. Nun schneidest du kleine schwarze Kreise aus und legts jeweils einen Kreis in eine Tablettenform. Danach das weiße Tonpapier vorsichtig auf die Rückseite der Blisterverpackung kleben. Achtung: Die kleinen Kreise dürfen bei diesem Schritt nicht herausfallen oder festkleben! Zum Schluss schneidest du noch die Kreise der Tablettenverpackung aus und fertig sind deine persönlichen, nachhaltigen Wackelaugen. Tipp: Für noch mehr Bewegung kannst du statt Tonpapierkreise auch Perlen in die Tablettenform legen.

Halloween Deko Garten
Natürlich soll auch der Garten passend dekoriert sein. Schaurig schön sind Windlichter mit einer schimmernden Kerze oder ein ausgehöhlter Kürbis mit einem gruseligen Gesicht. Ein echter Blickfang sind außerdem selbst gebastelte Spinnennetze, dazu benötigst du nur lange weiße Stofffäden oder feine, weiße Tücher, die du geschickt über Sträucher und Bäume drapierst.

Herbst Deko selber machen
Die Natur bietet so viele tolle Materialien, mit denen du deine Herbst Deko ganz einfach selbst gestalten kannst. Von bunten Blättern über Kastanien und Tannenzapfen bis hin zu Zweigen mit roten Beeren, deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Gruselig schön und nachhaltig – Das perfekte Halloween Kostüm

Natürlich gehört zu einer richtigen Halloween-Party auch eine passende Verkleidung. Leider sind viele Kostüme, die man kaufen kann, alles andere als umweltfreundlich. Dazu enthalten sie oftmals Kunststoffe, die als gesundheitsschädlich gelten. Zum Glück kannst du verschiedene gruselige Kostüme mit nur wenigen Handgriffen selbst basteln. Dazu benötigst du außerdem hauptsächlich Textilien, die du eh zu Hause hast. Nachhaltig ist es aber auch, wenn du dir von Freunden oder Familie ein Halloween Kostüm oder Textilien für deine individuelle Verkleidung leihst. Darüber hinaus ist ebenso ein Kostümverleih eine nachhaltige Möglichkeit.

Du möchtest dein Halloween Kostüm selber machen? Super, wir haben dir ein paar Ideen zusammengestellt, wie du gruselige Kostüme ganz einfach selbst kreierst:

Hexe
Um als Hexe zu gehen, solltest du deinen Kleiderschrank nach folgenden Kleidungsstücken durchstöbern:

  • einem langen Rock oder einem langen Kleid, eventuell mit Spitzen oder Fransen

  • einem dunklen Oberteil, das darf gerne auch eine Bluse, ein Korsett oder ein Poncho sein

Als Accessoires kannst du Armbänder, lange Ketten, große Ringe oder aber auch ein Kopftuch nutzen. Natürlich gehört zu einem Hexenkostüm auch ein Besen! Die Haare werden unordentlich gestylt oder toupiert und mit Haarspray gefestigt.

Skelett
Ein Kostüm für die ganze Familie ist das Skelett. Hierfür benötigst du eine schwarze Hose oder Leggings sowie ein schwarzes Oberteil, am besten ein Shirt mit langarm oder wahlweise auch kurzarm. Außerdem brauchst du weiße Textilfarbe sowie Schneiderkreide.

Mit Schneiderkreide zeichnet du als Erstes die Knochen vor, hier kannst du noch Ausbesserungen vornehmen und dein Skelett in Ruhe nach deinen Wünschen gestalten. Danach malst du die Knochen dann mit der weißen Textilfarbe nach. Fertig ist das Kostüm für die ganze Familie!
Unser Tipp: Achte darauf, dass du eine unbedenkliche Textilfarbe kaufst, hier gibt es mittlerweile auch ökologische Produkte.

Zombie
Zombie ist eine perfekte Verkleidung für einen gruseligen Halloweenabend. Als Frau kann man eine helle Strumpfhose oder Leggings mit einem hellen Kleid kombinieren und dazu einen alten Schleier oder ein weißes Tuch mit Spitze verwenden. Die Halloween Kostüm Schminke wird blass und weiß mit dunklen Augenringen, die Haare werden einfach zerzaust. Als Mann kann man für das Zombie-Kostüm einen alten Anzug nehmen und ihn an manchen Stellen leicht zerschneiden. Die Haare werden wild toupiert und man schminkt sich blass mit Augenringen. Die Zombie-Kostüme können natürlich auch entsprechend für Kinder abgewandelt werden.

Vampir
Um als Vampir zu gehen, benötigt es ebenfalls nur wenige Utensilien. Du brauchst eine schwarze Hose oder Leggings, eine weiße Bluse bzw. ein weißes Hemd oder ein einfaches weißes Oberteil. Herren und Jungs können eine rote Fliege verwenden. Nun darf noch der Umhang gebastelt werden, die Innenseite sollte rot sein und die Außenseite schwarz. Mit einem Schnittmuster kannst du den Umhang passgenau nähen, ansonsten kannst du den Stoff aber auch nur grob zuschneiden und als lockeren Umhang nutzen. Als Halloween Schminke eignet sich hier besonders gut Kunstblut.

Gespenst
Klassisch, aber immer noch ein gutes Kostüm, das vor allem zu Halloween passt, ist das Gespenst. Nimm dazu ein altes Bettlaken und bastel dir daraus dein persönliches Geisterkostüm. Diese Verkleidung ist natürlich für alle Altersgruppen geeignet!
Besonders praktisch: Unter dem Kostüm kann man sich dick anziehen. Das lohnt sich vor allem für Kinder, die bei kalten Temperaturen von Haus zu Haus ziehen.

Zu einem gruseligen Kostüm gehört auch die passende Schminke. Herkömmliche Schminke ist jedoch oft mit Schadstoffen belastet, daher solltest du hier auf Naturprodukte mit natürlichen Inhaltsstoffen zurückgreifen. Diese sind auch für Allergiker oder das Kinderschminken an Halloween geeignet. Sie trocknen die Haut außerdem nicht aus und lassen sich mit einer fetthaltigen Creme problemlos wieder entfernen.

Wunden schminken kann man hingegen besonders gut mit Kunstblut. Leider ist auch dieses meist rein chemisch, mit nur wenigen Zutaten kannst du Kunstblut aber ganz leicht selbst herstellen.

DIY Kunstblut Anleitung: Du benötigst Rote Beete Saft, Kirschsaft, Speisestärke und Kakaopulver. Nun bringst du 2 Tassen Rote Beete Saft, 1 Tasse Kirschsaft und etwa zwei Teelöffel Speisestärke in einem Topf zum Kochen. Währenddessen gut umrühren, sonst können Klümpchen entstehen. Um die Farbe natürlicher aussehen zu lassen, kannst du zum Schluss noch etwas Kakaopulver dazugeben. Tipp: Rote Beete geht nur schwer aus Textilien raus, vermeide daher den Kontakt mit Kleidung!

 

Halloween – Süßes oder Saures?

Süßes oder Saures – so lautet der Spruch an Halloween. Klar, dass Kinderaugen bei so vielen Naschereien groß werden. Viele Süßigkeiten sind leider alles andere als nachhaltig und sind oftmals mit jeder Menge Verpackungsmaterial erhältlich. Besser, du greifst hier zu nachhaltigen Süßigkeiten, die ohne Industriezucker oder Palmöl hergestellt werden und noch dazu aus einer fairen Produktion stammen. Ebenso ist ein Unverpackt-Laden eine tolle Alternative, hier gibt es nachhaltige Naschereien ohne Plastikmüll. Natürlich kannst du deine Halloween Süßigkeiten auch selbst backen, gruselige Butterkekse verzieren macht vor allem den Kleinsten viel Spaß. Nicht nur nachhaltig, sondern auch gesund sind außerdem Mandarinen, diese kannst du mit einem gruseligen Gesicht bemalen und schon hast du Mini-Kürbisse, die du an Halloween verteilen kannst.

Im Übrigen muss es nicht immer etwas Süßes sein, wenn es an Halloween „Süßes oder Saures“ lautet: Alte Münzen, edle Steine, Armbänder oder Schmuck, all das sind für Kinder tolle „Schätze“, die mit einer kleinen, gruseligen Geschichte besonders gut ankommen.

Zum Sammeln von Süßigkeiten gehört natürlich auch eine passende Tasche. Eine nachhaltige Alternative zu Plastikbeuteln sind Baumwolltaschen. Sie können sogar individuell gestaltet und bemalt werden, sodass sie passend zum Kostüm sind und einen echten Gruselfaktor haben. Das Tolle: Sie können immer wieder verwendet werden, auch außerhalb von Halloween.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.