Plastikfreier Adventskalender

Zur Weihnachtszeit gehört ganz klar ein Adventskalender. Am schönsten ist dabei ein selbst gebastelter Adventskalender. Er ist individuell und verringert dazu unnötigen Müll. Wir zeigen Dir wie Du einen Adventskalender plastikfrei basteln kannst und haben jede Menge Ideen wie Du ihn nachhaltig befüllen kannst.

Weihnachten beginnt immer schon mit den vorweihnachtlichen Wochen und Adventssonntagen. Alles ist festlich geschmückt, es riecht nach Plätzchen und Punsch und die Vorfreude auf das Fest steigt. Zu dieser Zeit gehört auch ganz klar ein Adventskalender, der die lange Zeit bis Weihnachten verkürzt und jedem - ganz egal, ob jung oder alt - ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Am schönsten ist dabei ein selbst gebastelter Adventskalender. Er ist individuell und verringert dazu unnötigen Müll. Denn herkömmliche Adventskalender enthalten leider meist viel Plastik, Billigschokolade und anderen Verpackungsmüll. Das muss nicht sein. Wir zeigen Dir wie Du einen Adventskalender plastikfrei basteln kannst und haben jede Menge Ideen wie Du ihn nachhaltig befüllen kannst.

Adventskalender ohne Plastik

Plastikfreien Adventskalender selbst basteln

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten einen Adventskalender plastikfrei selbst zu basteln, hier kann wirklich jeder seiner kreativen Ader freien Lauf lassen. Falls Du noch keine genaue Idee hast und ein paar Anregungen benötigst, so haben wir hier ein paar Vorschläge, wie Du einen nachhaltigen Adventskalender basteln kannst:

Verpackung

Zuerst geht es an die äußere Verpackung, also aus welchem Material die einzelnen Türchen bestehen sollen. Benutz am besten hier wiederverwendbare Materialien, das ist umweltfreundlich und Du kannst den Kalender mehrere Jahre verwenden. Hier eignen sich beispielsweise kleine Jutebeutel, Tütchen aus Baumwolle, kleine Kartons oder Glasdosen. Die Beutel kannst Du fertig kaufen oder aber natürlich auch selbst nähen. Auch Klopapierrollen oder leere Streichholzschachtel eignen sich nach wie vor gut für einen Adventskalender!

Zahlen

Ganz klar, die Zahlen dürfen auf einem Adventskalender nicht fehlen. Schließlich muss man ja wissen, wann man welches Türchen öffnen darf. Je nach Verpackung kannst Du Zahlen aus Stoff oder Papier nutzen. Oder du schreibst die Zahlen mit einem Stift auf den Karton oder das Glas.

Dekoration

Zu guter Letzt geht es an das Dekorieren des Kalenders. Ganz nach Geschmack kannst Du hier die verschiedensten Naturprodukte verwenden, um dem Adventskalender eine einzigartige Note zu verleihen. Ob Tannengrün, Tannenzapfen oder Stoffreste, gestalte den Kalender individuell. Papierschleifen eignen sich zum Zubinden der einzelnen Säckchen und sind gleichzeitig Deko.

TIPP: Du hast mehrere Kinder? Warum dann nicht mal einen Adventskalender für alle Kinder zusammen basteln, es muss schließlich nicht jeder einen eigenen haben. Oder Du bastelst einen Familienkalender, an dem für alle Familienmitglieder eine Kleinigkeit versteckt ist. Kinder finden es auch schön, wenn mal eine kleine Leckerei für das Lieblingshaustier im Kalender zu finden ist.

Ideen zum nachhaltigen Befüllen

Plätzchenausstecher

Klein und ganz ohne Plastik: Plätzchenausstecher passen nicht nur perfekt in die Vorweihnachtszeit, sie passen auch optimal in einen Adventskalenderbeutel. Ist der Adventskalender für Kinder, so kann man nach dem Adventskalendertürchen einen Tag zum gemeinsamen Plätzchenbacken einplanen.

Kerzen

In der dunklen Jahreszeit gibt es nichts Schöneres, als es sich zuhause gemütlich zu machen und viele bunte Lichter aufzustellen. Deshalb eignen sich Kerzen super für einen Adventskalender. Falls der Beschenkte es mag, können auch Duftkerzen mit weihnachtlichen Aromen ausgewählt werden.

Gewürze

Für Erwachsene die gerne frisch kochen, können Gewürze eine schöne Füllung sein. Diese sind mittlerweile sogar ganz ohne Plastik in Gläsern erhältlich. Die Gläser können später dann auch wiederverwendet werden.

Obst

Weihnachten riecht nach Orangen und Mandarinen, diese Obstsorten gehören in dieser Zeit einfach dazu. Wie praktisch, dass sie ihre eigene Verpackung haben und so direkt in den Adventskalenderbeutel wandern können. Ein weiteres Obst für den Kalender ist die Physalis.

Nüsse

Nüsse sind Klassiker in der Weihnachtszeit. Sie sollten also keinesfalls in einem selbst gebastelten Adventskalender fehlen. Ob Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse oder sogar Mandeln, hier kannst Du auswählen, was dem Beschenkten schmeckt.

Selbstgemachte Pralinen, Kekse oder Schokolade

Schokolade darf in einem Adventskalender natürlich nicht fehlen. Auch hier entscheiden wir uns für die plastikfreie und nachhaltige Alternative. Wenn Du gerne in der Küche stehst und backst oder kochst, so kannst Du Kekse, Pralinen oder Schokoladenstückchen selbst machen. Ist das so gar nicht Dein Ding, dann gibt es viele regionale Pralinengeschäfte, die Leckereien unverpackt verkaufen, sodass Du die Pralinen selbst umweltfreundlich einpacken und in den Adventskalender legen kannst.

Kleine Kartenspiele

Kartenspiele gehen für alle Altersklassen. Ob Maumau, Schwarzer Peter oder Poker, ab damit in den Adventskalender und nach dem Öffnen des Türchens gleich einen Spieleabend oder - Nachmittag zusammen verbringen.

Rätsel, Sodoku

Erwachsene aber auch Kinder knobeln für ihr Leben gerne. Wie passend, wenn sich dann ein Rätsel oder Sodoku im Kalender versteckt!

Selbstgebastelte Windlichter

Wenn Du gerne bastelst, dann kannst Du auch ein Do-it-yourself Windlicht zaubern. Hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt, einfach ein altes Glas nach Wunsch dekorieren und fertig ist das selbst gebastelte Windlicht.

Erlebnisse

Gemeinsame Erlebnisse verbinden und schaffen unvergessliche Momente. Ein wunderschönes Geschenk also für einen selbst gebastelten Adventskalender. Ob Spieleabend, ein Besuch auf einem besonderen Weihnachtsmarkt oder ein leckeres Essen im Lieblingslokal - hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Kleine Weihnachtsfiguren

Weihnachtsdeko darf in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen. Kleine Weihnachtsfiguren, beispielsweise aus Holz, sind daher eine gute Idee für den Adventskalender. Vielleicht mag der Beschenkte ja besonders gerne Schneemänner oder Engel? Dann kann man die Sammlung mit einer neuen Figur gut ergänzen.

Stückseifen
Die Körperseifen von sodasan haben nicht nur tolle Duftnoten, sie schützen die Haut und pflegen nachhaltig. Dank plastikfreier Verpackung passen die Bio-Seifen prima in jeden nachhaltigen Adventskalender.

Haarseifen

Pflege für die Haare bieten Haarseifen. Auch hier ist die Packung plastikfrei. Die Haarseife kann für alle Altersklassen in den Adventskalender. Nützlich im Alltag und dennoch ein schönes Geschenk!

Raumspray

Gute Raumdüfte unterstützen das Wohlfühlbefinden im Haus. Wann immer dem Beschenkten danach ist, kann er den Duft ganz einfach versprühen. Dank der Glasflasche ist die Verpackung ebenfalls nachhaltig.

Seifenunterlagen fürs Bad

Die Seife war schon im Kalender, nun fehlt nur noch eine Seifenunterlage für das Bad. Unsere Seifenunterlage gibt es in Buchenholz. Sie ist praktisch, sieht dekorativ aus und ist eine schöne Abwechslung im Adventskalender.

Loser Tee

Tee schmeckt in der kalten Jahreszeit besonders gut. Dank zahlreicher Teesorten wird er auch nie langweilig. Loser Tee kann in kleine Gläser oder plastikfreie Beutel gepackt werden und eignet sich somit prima als Geschenk im Adventskalender.

Gutscheine

Gutscheine kannst Du einfach selbst basteln und Dir überlegen, worüber sich der Beschenkte freuen würde. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Gutschein für eine Massage? Weitere Ideen sind ein Gutschein für Frühstück ans Bett, ein Kinogutschein, ein Essensgutschein, ein Wellnessgutschein oder aber ein Gutschein für einen gemeinsamen Filmeabend.

Kleines Kochbuch

Der Beschenkte probiert gerne neue Rezepte aus und verbringt gerne Zeit beim Kochen in der Küche? Dann ist ein Kochbuch eine schöne Idee. Vielleicht interessiert sich derjenige ja besonders für die italienische oder asiatische Küche und Du kannst zu diesem Thema ein schönes Buch raussuchen.

Ausgefallene Stifte oder Bastelsachen

Kinder malen und basteln gerne. Die Freude bei einem neuen Malstift oder anderen kreativen Bastelsachen im Adventskalender ist daher meist groß. Das Schöne: Die Geschenke können gleich ausprobiert werden und die Kinder freuen sich über die neue Beschäftigung.

Armband

Armbänder sind für Kinder, Frauen und auch Männer geeignet. Entweder Du bastelst selbst ein Band oder Du kaufst ein schönes nachhaltiges Armband, welches Du im Adventskalender versteckst.

Holzbausteine

Plastikfrei und ohne gefährlichen Weichmacher sind die guten alten Holzbausteine. Kinder können sich kreativ austoben und bauen, worauf sie Lust haben. Die Holzbausteine können auch prima auf mehrere Türchen aufgeteilt werden.

Kinderbuch

Lesen regt die Fantasie an und ist eine schöne Beschäftigung für Kinder. Ein Buch, ob neu oder gebraucht, Gute-Nacht-Geschichten sind daher tolle Geschenke im Adventskalender.

Murmeln

Für Kinder können Murmeln hinter einem Türchen versteckt sein. Sie können ganz einfach lose in das Adventskalendersäckchen gelegt werden.

Puzzle

Puzzeln geht in jedem Alter und ist eine schöne Überraschung im Adventskalendertürchen. Die Teile lassen sich dabei auf mehrere Tage aufteilen. Oder es gibt jeden Tag einzelne Puzzlestückchen und am Vierundzwanzigsten kann das Puzzle dann endlich fertiggemacht werden.