Plastikfreies Badezimmer

Im Badezimmer fällt regelmäßig jede Menge Plastikmüll an. Wir zeigen Dir 15 nachhaltige Alternativen für ein plastikfreies Bad.

Von der Shampooflasche bis zur Zahnpastatube - im Badezimmer fällt regelmäßig jede Menge Plastikmüll an. Dabei können wir ohne viel Aufwand auf plastikfreie Alternativen umsteigen. Wir verraten dir, wie du mit einfachen Mitteln dein Bad ohne Plastik gestalten kannst.

 
Plastikfreies Bad
 

1. Plastikfreie Haarseife

Herkömmliche Shampoos sind in einer Plastikflasche abgefüllt, welche jede Menge Müll verursacht. Darüber hinaus sind bei klassischen Flüssigshampoos auch häufig die Inhaltsstoffe bedenklich. Eine optimale Alternative sind unsere Haarseifen. Diese ist nicht nur umweltfreundlich eingepackt, sondern kommt auch ganz ohne bedenkliche Inhaltsstoffe wie Mikroplastik oder Weichmacher aus. Die natürlichen Bestandteile reinigen dein Haar dabei gründlich und verströmen einen angenehm frischen Duft.

 

2. Handseife am Stück / Duschgel

Neben Shampoo sind auch Duschgels umweltschädlich und produzieren zahlreiche Plastikmüllberge. Auch hier gibt es nachhaltigere Varianten. Die klassische Stückseife wie die sodasan Bio-Seife Mandel & Avocado eignet sich perfekt zum täglichen Händewaschen. Dabei ist sie komplett plastikfrei, sowohl in der Verpackung als auch im Inhalt. Die Seife besteht rein aus hochwertigen Bio-Pflanzenölen, pflegt die Haut und hat einen einzigartigen Duft nach Mandel und Avocado. So schonst du die Umwelt und hast dennoch ein besonderes Pflegeerlebnis.

 

3. Plastikfreies Seifensäckchen

Um Haarseife oder Stückseife aufzubewahren, eignet sich ein Seifensäckchen aus Baumwolle oder Sisal. So kannst du deine Seifenstücke nicht nur zu Hause optimal aufbewahren, sondern sie auch unterwegs ganz bequem und sauber in deinem Kulturbeutel transportieren.

 

4. Plastikfreies Deo

Auch zum Deo gibt es eine plastikfreie Variante. Unser Deo Stick besteht aus Pappe, die zu 100 % recycelbar ist. Darüber hinaus enthält er keinerlei bedenkliche Inhaltsstoffe wie beispielsweise Aluminium, welches in zahlreichen herkömmlichen Deos enthalten ist. Der Deo Stick ist dabei sanft zur Haut und in verschiedenen Duftrichtungen erhältlich. Definitiv gut für die Umwelt und für deine Gesundheit.

 

5. Nagelbürste aus Holz

Hände und Nägel lassen sich am gründlichsten mit einer Nagelbürste reinigen. Doch leider ist auch diese häufig aus Plastik. Die umweltfreundliche Variante ist eine Nagelbürste aus Holz. Diese werden oftmals aus heimischer Buche hergestellt und haben Naturborsten. Nagelbürsten aus Holz eignen sich perfekt für die regelmäßige Reinigung und sind dabei nachhaltig und umweltfreundlich. Plastik ist also auch hier nicht mehr notwendig.

 

6. WC-Bürste aus Holz

WC-Bürsten müssen ebenfalls nicht aus Plastik sein. Hier gibt es mittlerweile verschiedene umweltfreundliche Alternativen, beispielsweise aus Holz oder Edelstahl. Diese sind dann auch mit echten Borsten ausgestattet. Besonders praktisch: Nachhaltige WC-Bürsten sind ebenfalls langlebig und auch als Kombi mit einem passenden Papier-Halter erhältlich.

  

7. Zahnbürste aus Bambusholz

Eine Zahnbürste soll man regelmäßig wechseln und so landen jedes Jahr Unmengen an Plastik im Müll. Statt der herkömmlichen Zahnbürste kannst du hier eine aus Bambusholz verwenden, diese gibt es dazu in einer umweltfreundlichen Verpackung. Oder du nutzt Zahnbürsten aus heimischem Holz wie zum Beispiel Buche. Die Borsten sind dabei aus sogenanntem Nylon 4, einer Nylonart, die komplett biologisch abbaubar ist. So fällt bei der Zahnreinigung kein unnötiger Plastikmüll mehr an.

 

8. Zahnputzbecher ohne Plastik

Ebenso sind plastikfreie Zahnputzbecher nicht nur umweltfreundlich, sie können auch ein Eyecatcher im Bad sein. Besonders dekorativ sind beispielsweise Zahnputzbecher aus Keramik oder aus Holz. Aber natürlich kannst du hier auch ganz normale Wassergläser verwenden - vielleicht ja in der passenden Farbe zu deinen Handtüchern? So lebst du nicht nur plastikfrei, sondern auch in einem individuell eingerichteten Wohlfühl-Bad.

 

9. Plastikfreier Rasierer

Vor allem Einwegrasierer aus Plastik produzieren viel Müll und sind daher sehr umweltschädlich. Alternativ gibt es Rasierer mit Holzgriff und passenden Klingen, komplett ohne Plastik. Die Klingen können dabei ganz flexibel nach Bedarf nachgekauft und ausgetauscht werden. Ebenso gibt es Rasierer aus Edelstahl, welche ohne Plastik auskommen. Oder aber du setzt ganz altmodisch auf ein Rasiermesser, das ist in jedem Fall besonders nachhaltig und langlebig.

 

10. Rasierseife am Stück

Statt Rasierschaum in Plastikdosen mit teils bedenklichen Inhaltsstoffen zu verwenden, kannst du zum Rasieren ganz einfach auf Rasierseife am Stück setzen. Diese ist ohne Plastikverpackung erhältlich und komplett biologisch abbaubar. Dazu ist sie besonders schonend zur Haut. Die Anwendung ist dabei ebenfalls unkompliziert: Einfach einige Stücke abhobeln, aufschäumen und auf dem Gesicht verteilen.

 

11. Plastikfreier Mülleimer

Auch wenn du Plastik vermeidest, so fällt im Bad ab und zu Müll an. Ein kleiner Mülleimer ist im Badezimmer deshalb sehr praktisch. Eine umweltfreundliche Variante ist hier ein Mülleimer aus Holz. Dieser ist nicht nur nachhaltig, sondern sieht im Bad auch ansprechend aus.

 

12. Holzkamm / Holzbürste

Plastik kannst du auch bei der Haarpflege einsparen. Um die Haare regelmäßig zu bürsten, kannst du einen Holzkamm verwenden. Dieser ist umweltfreundlich, langlebig und schonend zu deinen Haaren. Oder du verwendest eine Holzbürste mit Holzstiften, diese massierst deine Kopfhaut und sorgt für glanzvolles, gesundes Haar.

 

13. Kosmetikpinsel aus Holz

Kosmetikpinsel verursachen ebenfalls viel Plastikmüll, schließlich sollten sie aus hygienischen Gründen regelmäßig gewechselt werden. Umweltfreundlicher sind hier definitiv Kosmetikpinsel ohne Plastik, beispielsweise aus Holz mit Borsten aus Echthaar. Allerdings solltest du hier darauf achten, wo der Pinsel herkommt und wie er produziert wird, denn Echthaar sollte nur verwendet werden, wenn dadurch kein Tier leiden musste.

 

14. Toilettenpapier ohne Plastik

Toilettenpapier ist wirklich fast immer in Plastik verpackt. Doch mittlerweile gibt es auch plastikfreie Alternativen. Denn einige Läden bieten Toilettenpapier mit Papierbanderole an. Im Idealfall ist das Toilettenpapier dann noch aus Recycling-Papier hergestellt und schon hast du eine komplett nachhaltige Alternative.

 

15. Plastikfreie Seifenschale

Um die Seife optimal am Waschbecken aufzubewahren, lohnt sich eine Seifenschale. Optisch ansprechend, dekorativ und umweltschonend sind beispielsweise Seifenschalen aus nachhaltigem Holz. Auch Keramikschalen sind im Bad ein echter Hingucker und dazu umweltfreundlich.

 

Du siehst, es ist gar nicht so schwer, im Bad auf Plastik zu verzichten. Und mit der Zeit hast du bestimmt den Dreh raus und kommst vielleicht selbst noch auf die ein oder andere kreative Idee, wie du den Plastikmüll im Badezimmer reduzieren kannst.