Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Saubere Wohnung trotz Vierbeiner

In etwas mehr als einem Drittel aller Haushalte in Deutschland leben Tiere. Und für die Vierbeiner machen wir so ziemlich alles: es gibt nur gutes Futter, die Fellnasen bekommen bequeme Schlafplätze, es gibt regelmäßig neue Spielsachen und vieles mehr. Hund und Katze bereiten uns dabei viel Freude, doch fällt durch die Vierbeiner auch mehr Arbeit im Haushalt an. Dank Hundehaaren oder dreckigen Pfoten muss öfter geputzt und aufgeräumt werden. Damit dies möglichst schnell und gut gelingt, haben wir für Sie die besten Tipps und Tricks zusammengestellt, wie Sie trotz Vierbeiner im Nu eine saubere Wohnung haben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Fressnapf und Futterplatz reinigen
  2. Hundebett optimal sauber halten
  3. Teppich & Boden von Hundehaaren befreien
  4. Sofa & Bett hygienisch sauber halten
  5. Möbel putzen
  6. Kleider von Haaren befreien
  7. Vorbeugende Maßnahmen gegen Haare, Schmutz & Co.

Fressnapf und Futterplatz reinigen

Am besten ist es, einen festen Platz für Futter- und Wassernapf zu haben und eine spezielle Unterlage für die Näpfe auf den Boden zu legen. Diese kann dann schnell und unkompliziert abgesaugt oder abgewischt werden, wenn beim Fressen oder Trinken mal was daneben geht. Hilfreich sind auch erhöhte Futterstationen oder tiefe Näpfe am Futterplatz, hier kann weniger auf den Boden fallen. Dazu sollte der Fressnapf regelmäßig gereinigt werden. Hierfür warmes Wasser mit dem SODASAN Spülmittel Sensitive mischen, den Napf gründlich auswaschen und danach mit klarem Wasser ausspülen.

Hundebett optimal sauber halten

Hundebetten und Decken sollten in jedem Fall regelmäßig von Haaren & Co. befreit werden. Abziehbare Polster, Decken und andere waschbare Teile können mit dem SODASAN Comfort Sensitive Waschpulver ganz bequem in der Maschine gewaschen werden. Kunstlederbetten oder Hundekörbe sollten zuerst abgesaugt und danach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Dazu sollten die Decken immer mal ausgetauscht werden. Gegen unangenehme Gerüche hilft Backpulver – einfach die Innenfläche des Hundekorbs damit bestreuen, circa 15 Minuten einwirken lassen und absaugen.

TIPP: Beim Kauf von Hundebetten pflegeleichte Materialien wählen! Weitere Tipps rund um das Thema Hundekorb und Hundebett waschen, finden Sie auch hier.

 

Teppich & Boden von Hundehaaren befreien

Teppichboden ist ein absoluter Magnet für Haare und Hautschuppen, daher sollte er am besten jeden bzw. spätestens jeden zweiten Tag gründlich abgesaugt werden. Gegen Flecken oder Gerüche kann auch hier Backpulver helfen. Dieses auf den Teppich streuen, einige Minuten einwirken lassen und absaugen, so wird der Dreck entfernt und unangenehme Duftnoten beseitigt. Darüber hinaus erfrischt das Backpulver den kompletten Teppich.

Wischbare Bodenbeläge können zusätzlich zum Saugen einmal die Woche mit einem milden Bodenreiniger raus gewischt werden. Dieser entfernt nicht nur zuverlässig Staub und Schmutz, er ist auch besonders mild und daher auch für ein Leben mit Vierbeinern geeignet.

TIPP: Beim Putzen nicht die Holzrillen und Sockelleisten vergessen – gerade hier verstecken sich Schmutz und Haare!

Sofa & Bett hygienisch sauber halten

Auf Polstern jeglicher Art setzen sich Hunde- oder Katzenhaare besonders gerne fest. Ein ganz einfacher Trick kann hier helfen: Einen Gummihandschuh anziehen und mit der Hand über das Sofa streichen. So bleiben die feinen Härchen am Gummi hängen und der Handschuh selbst kann ganz einfach im Müll entsorgt werden. Alternativ kann hier auch Klebeband verwendet werden. Ansonsten sollte das Sofa regelmäßig abgesaugt werden, am besten mit einer speziellen Polsterdüse.

Darf der Hund auch in Ihr Bett oder macht es sich die Katze darauf tagsüber gerne bequem, so sollte man hier auf ein regelmäßiges Austauschen der Bettwäsche achten. Hilfreich kann auch eine Tagesdecke sein, die vor dem Schlafengehen einfach abgezogen wird. Menschen mit Allergien sollten sich am besten eine Allergikerbettwäsche zulegen. Diese verhindert durch ihr besonders dichtes Gewebe ein Durchkommen von Tierhaaren, Pollen & Co. Daneben kann sie bei hohen Temperaturen gewaschen werden. Ebenfalls sollte die Matratze in regelmäßigen Abständen abgesaugt werden. Optimal für Allergiker sowie eine gute Hygiene im Schlafzimmer ist Bettwäsche, welche bei mindestens 60° C gewaschen werden kann.

TIPP: Die Bettwäsche nach jeder Nacht gut lüften und austrocknen lassen. Milben & Co. mögen keine trockene Umgebung!

Möbel putzen

Auch Stühle oder Sessel ziehen Haare an. Mit einer klassischen Fusselrolle lässt sich der grobe Dreck gut von Polstern entfernen, für die Hautschuppen und feinen Staub sollte man jedoch einen Staubsauger benutzen. Dabei darauf achten, dass auch die Ritzen etc. sauber gemacht werden. Sonstige Möbel wie Kommoden oder Regale sollten regelmäßig feucht abgewischt werden, so lassen sich Tierhaare oder Staub gut entfernen.

Kleider von Haaren befreien

Alle Fellnasen-Besitzer kennen es: Hunde- oder Katzenhaare an den Klamotten, meist gerade dann, wenn man auf die Arbeit oder zu einem wichtigen Termin muss. Mit einigen Tricks lassen sich die Haare jedoch gut entfernen:

  • Eine klassische Fusselrolle verwenden 
  • Etwas Klebe- oder Kreppband um die Hand wickeln und über die betroffenen Stellen streichen 
  • Wenn Kleidung trocknergeeignet ist, kann sie auch kurz in diesen gegeben werden – die Tierhaare landen dann direkt im Flusensieb 

 

TIPP: Haare an der Kleidung unbedingt vor dem Waschen entfernen! Wenn das Gewebe nass ist, können sich die Haare noch fester setzen und später nicht mehr raus gehen.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Haare, Schmutz & Co.

Damit Tierhaare oder Schlammreste gar keine große Chance in der Wohnung haben, gibt es einige Tricks, die vorbeugend wirken:


Fell bürsten
Das Fell des Vierbeiners sollte regelmäßig gekämmt werden – je nach Rasse ist es dabei mehr oder weniger Aufwand. Dabei werden alte lose Haare sowie festsitzender Schmutz entfernt und das Fell vom Hund wird wieder angenehm weich und fluffig. Die Fellpflege vermindert also nicht nur die umherfliegenden Haare, auch der Hund selbst profitiert davon. Im Schnitt sollte der Vierbeiner etwa 1 – 2 Mal pro Woche gebürstet werden, während des Fellwechsels im Frühjahr kann auch eine tägliche Pflege sinnvoll sein.

TIPP: Proteinhaltige Omega-Öle sind besonders wichtig für gesundes Haar und geringeren Haarverlust bei unseren Fellnasen. Daher darauf achten, dass der Hund diese in ausreichender Menge über die Ernährung zu sich nimmt.


Nach dem Spaziergang
Wenn nötig, den Hund direkt nach dem Spaziergang abtrocknen, gerade bei schmuddeligem Wetter bleibt viel Dreck im Fell hängen, der so entfernt wird. Im schlimmsten Fall, wenn der Vierbeiner sich beispielsweise ein Schlammbad gegönnt hat, den Hund direkt abduschen. Dazu verhindert das Abputzen der Pfoten unliebsame Abdrücke auf dem sauberen Wohnungsboden.


Spielzeug wegräumen
In einer Kommode oder Kiste ist das Spielzeug gut aufgeräumt und liegt nicht im Weg rum, so wirkt auch die Wohnung gleich viel sauberer. Dazu kann das Spielzeug so auch als Belohnung nach dem Training o.ä. verwendet werden – der Hund findet es meist auch viel interessanter, wenn es nicht immer verfügbar ist.


Ausgelasteter Hund
Ein glücklicher Hund ist ausgelastet und müde – so kommt er gar nicht auf die Idee im Haushalt Unfug zu treiben. Nur Vierbeiner, denen langweilig ist oder die im Alltag nicht genug Aufmerksamkeit bekommen, kommen auf Ideen wie Möbel anzuknabbern oder andere unerlaubte Dinge in der Wohnung zu machen.


Regeln für den Vierbeiner
Vor allem für einen Hund ist es wichtig, von Anfang an bestimmte Regeln festzulegen, an denen er sich orientieren kann:

  • Darf er auf die Couch? 
  • Darf er ins Bett? 
  • Gibt es Zimmer die für ihn tabu sind? 

 

So können manche Bereiche in der Wohnung frei von Dreck und Haaren bleiben, die anderen Bereiche müssen entsprechend öfter gereinigt werden.
Welche Regeln hier gelten, muss jedes Frauchen oder Herrchen aber für sich selbst entscheiden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
2er Pack Schwammtücher von SODASAN - vollständig recyclebar ÖKO Schwammtücher 2er Pack

Umweltvorteil selbst beim Reinigungszubehör: mit den SODASA Öko-Schwammtüchern gelingt´s! Saugstark. Haltbar....

0,99 € *
Inhalt 1 PCS
Auslaufhahn für 2 Liter, 5 Liter und 10 Liter Kanister von SODASAN Auslaufhahn für Sodasan Kanister

Auch beim Waschen gilt: Das Zubehör macht´s! Besonders praktisch: Der Auslaufhahn für SODASAN-Kanister. Sauberes Umfüllen...

ab 4,95 € *
Inhalt 1 Stück
WC Kraftgel 750 ml von SODASAN WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)