Sofa reinigen

Oftmals sind Flecken im Sofa hartnäckig aber auch unangehme Gerüche können sich manchmal einschleichen. Wir zeigen dir mit einfachen Tipps, wie du dein Sofa pflegend reinigst und worauf du dabei achten musst.

Bei einem gemütlichen Filmabend oder einem entspannten Spiele-Nachmittag mit der ganzen Familie wird gegessen, getrunken und genascht. Und ruck zuck landet davon mal etwas auf dem Sofa. Auch wenn man schnell reagiert, entsteht dennoch oft ein unschöner Fleck. Aber auch unangenehme Gerüche können sich im vielgenutzten Sofa festsetzen, sei es durch Haustiere oder durch verschüttete Getränke. Höchste Zeit, dass Sofa mal wieder gründlich zu reinigen. Wir zeigen dir, wie du Flecken mit wenigen Handgriffen entfernst, wie du unangenehme Gerüche beseitigst und was du sonst beim Pflegen und Reinigen deines Sofas wissen solltest.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Wie oft sollte man sein Sofa allgemein reinigen?
  2. So reinigst du deine Mikrofasercouch
  3. Ledercouch reinigen, pflegen und von Flecken befreien
  4. Kunstledercouch effektiv reinigen
  5. Die besten Tipps gegen Flecken


Wie oft sollte man sein Sofa allgemein reinigen?

Wie oft du dein Sofa reinigen solltest, hängt davon ab, wie oft du es benutzt und welchen Belastungen es ausgesetzt ist. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, das Sofa - je nach Material - einmal die Woche abzusaugen oder abzustauben. Haustierbesitzer können ihr Sofa auch häufiger reinigen. Bei Ledersofas ist dazu eine regelmäßige Pflege wichtig. Eine gründliche Reinigung, um unter anderem unangenehme Gerüche zu beseitigen, empfiehlt sich mindestens einmal jährlich.


So reinigst du deine Mikrofasercouch

In zahlreichen Wohnzimmern ist eine Mikrofasercouch zu finden. Sie ist gemütlich, modern und pflegeleicht. Wie du sie reinigst und von Flecken befreist, erfährst du hier:
Regelmäßiges saugen
Dein Mikrofasersofa solltest du regelmäßig absaugen, um Krümel, Staub und Haare zu beseitigen


Waschpulver zur Reinigung und Entfernung von Gerüchen

Um dein Sofa von groben Verschmutzungen und unangenehmen Gerüchen zu befreien, verwende das sodasan Color Sensitiv Waschpulver. Streue das Pulver dazu auf die Mikrofasercouch und reibe es mit einer weichen Bürste sanft ein. Lasse das Ganze anschließend gut einwirken. Zum Schluss saugst du das Sofa gründlich ab.


Natron / Backpulver gegen Kaffeeflecken

Kaffeeflecken können mit Natron oder Backpulver entfernt werden. Wir empfehlen dir hier vorab an einer unauffälligen Stelle zu testen, ob dein Sofa diese Hausmittel verträgt. Natron und Backpulver kannst du gezielt für Flecken entfernen, indem du es mit etwas Wasser anrührst, auf die Verschmutzung gibst und über Nacht einwirken lässt. Am nächsten Tag kannst du dein Sofa dann ganz einfach absaugen. Um dein Sofa allgemein zu reinigen und unangenehme Gerüche zu entfernen, verwendest du Natron und Backpulver im trockenen Zustand. Einfach auf dem Sofa verteilen, einziehen lassen und danach Polster abklopfen und aussaugen.


Salz gegen Weinflecken

Vor allem auf einem hellen oder gar weißem Sofa hinterlässt Wein hartnäckige Flecken. Um diese zu entfernen, streue direkt Salz auf den entstandenen Fleck. Ist dieser bereits eingetrocknet, so feuchte ihn zusätzlich etwas an. Anschließend reibst du vorsichtig und sanft von außen nach innen, bevor du das Ganze trocknen lässt. Zum Schluss saugst du das Salz ab. Bei Bedarf kannst du die Anwendung wiederholen.


Backpulver, Zitronensaft oder Essig gegen Urin

Gerade wer Haustiere hat, weiß, dass auch mal etwas Urin auf dem Sofa landen kann. Mit Backpulver, Zitronensaft oder Essigessenz kann dieser ganz leicht entfernt werden. Sauge dazu zuerst die Flüssigkeit mit Küchenpapier oder einem Handtuch auf und wische die betroffene Stelle vorsichtig mit kaltem Wasser ab. Gebe nun das ausgewählte Hausmittel auf den Fleck und lasse es am besten über Nacht einweichen. Am nächsten Tag kannst du die Stelle dann mit einem weichen Lappen abtupfen. Backpulver, Zitronensaft und Essigessenz helfen gegen den unangenehmen Geruch und sind dazu desinfizierend.


Kälte gegen Kaugummi & Schokolade

Schokolade oder Kaugummi lassen sich am besten mit Kälte von einem Mikrofasersofa lösen. Lege dazu einen Kühlakku oder einen Beutel mit Eiswürfel auf die betroffene Stelle und warte so lange, bis der Kaugummi bzw. die Schokolade fest wird. Kratze die Reste danach vorsichtig ab. Sollten nun noch Flecken übrig sein, so kannst du diese mit sodasan Gallseife behandeln. Dazu Gallseife auf den Fleck geben, einwirken lassen und danach mit destilliertem Wasser ausspülen.


Zitronensaft bleicht

Zitronensaft hat eine bleichende Wirkung und kann daher besonders gut bei dunklen Flecken auf hellen Sofas helfen. Dazu einfach etwas Zitronensaft auf die betroffene Stelle geben und einziehen lassen. Zum Abschluss kann das Sofa noch abgesaugt werden.


sodasan Gallseife

Gegen Fettflecken, Blutflecken, Kugelschreiber- oder Tintenflecken sowie Flecken anderer Art hilft die sodasan Gallseife. Diese mit etwas destilliertem Wasser vermischen und direkt auf den Fleck geben. Nun einige Minuten einwirken lassen und danach vorsichtig mit destilliertem Wasser ausspülen. Die Anwendung der sodasan Gallseife kann bei Bedarf wiederholt werden.


Gummihandschuh gegen Tierhaare

Tierhaare gehen mit dem Saugen oft nicht komplett weg. Ein einfacher Trick, um diese zuverlässig von einer Mikrofasercouch zu entfernen, ist ein Gummihandschuh. Diesen anziehen und über das Sofa streichen. Die Tierhaare werden so angezogen und können danach ganz einfach entsorgt werden.


Ledercouch reinigen, pflegen und von Flecken befreien

Damit deine Ledercouch lange erhalten bleibt, solltest du sie in regelmäßigen Abständen reinigen und pflegen. Zur Reinigung kannst du sie absaugen oder mit etwas destilliertem Wasser und einem weichen Tuch abwischen. Zur Pflege kommen dann Lederseife und Lederfett zum Einsatz. Die regelmäßige Pflege ist besonders wichtig, denn sonst kann es zu Rissen kommen und die Oberfläche deines Ledersofas wird brüchig. Auf Fleckentferner & Co. solltest du verzichten, diese könnten das Material beschädigen. Hast du eine Wildledercouch, so benutze eine Wildlederbürste zur Reinigung. Sollte ein Fleck vorhanden sein, hilft etwas Essig. Diesen auf ein weiches Tuch geben, vorsichtig abtupfen und danach abbürsten. Auf Wasser solltest du bei einer Wildledercouch verzichten.
Um Kaugummi oder Schokoladenreste von einer Ledercouch zu entfernen, verwende einen Kühlakku oder einen mit Eiswürfel gefüllten Beutel. Durch die Kälte werden die Rückstände hart und lassen sich gut entfernen.


Kunstledercouch effektiv reinigen

Dein Kunstledersofa solltest du ebenfalls regelmäßig von Staub und Haaren befreien, dazu kannst du es absaugen oder abstauben. Viele leichte Verschmutzungen lassen sich außerdem ganz einfach mit einem weichen Tuch und etwas sodasan Spülmittel entfernen. Bei hartnäckigeren Flecken hilft ein Feinwaschmittel. Dieses mit einem weichen Schwamm sanft über den Fleck von außen nach innen wischen, auch eine weiche Bürste kann hier verwendet werden. Kaugummi- oder Schokoladenrückstände lassen sich auch bei einer Kunstledercouch mit Kälte behandeln. Dazu Kühlakku oder Beutel mit Eiswürfeln auf den Fleck geben, warten, bis Kaugummi oder Schokolade fest werden und diese dann vorsichtig abkratzen. Mögliche Rückstände kannst du dann mit einem weichen, feuchten Tuch abwischen.


Die besten Tipps gegen Flecken

Um dein Sofa sauber zu halten und Flecken zuverlässig zu entfernen, helfen einige einfache Tipps:

Schnelligkeit zählt
Je schneller du reagierst, umso leichter lassen sich Flecken entfernen. Sind sie erst mal eingetrocknet, gehen sie wesentlich schwerer aus dem Sofa.

Destilliertes Wasser verwenden
Verwende zur Reinigung deines Sofas nur destilliertes Wasser. Normales Leitungswasser kann Kalkränder hinterlassen.

Nie stark rubbeln
Bei der Reinigung solltest du niemals stark rubbeln. Das könnte das Material beschädigen und beispielsweise aufgeraute Stellen hinterlassen.

Von außen nach innen wischen
Damit sich die Verschmutzung nicht weiter ausbreiten kann, wische bei der Reinigung und Fleckentfernung immer von außen nach innen.

Hausmittel vorab an unauffälliger Stelle testen
Egal, welches Sofa du hast und welches Mittel du zur Reinigung oder Fleckentfernung verwendest, teste immer vorab an einer unauffälligen Stelle, wie dein Sofa reagiert.

Auf Material und Pflegehinweise achten
Bevor du dein Sofa reinigst oder gar Flecken entfernt, schaue auf die Pflegehinweise. Hier findest du Infos über das Material und die Reinigungsmöglichkeiten.

Regelmäßig pflegen und imprägnieren
Befreie dein Sofa regelmäßig von Staub, Haaren, Krümeln & Co. und imprägniere es anschließend. Durch das Imprägnieren können mögliche Verschmutzungen nicht so tief in die Fasern eindringen. Das Imprägnieren ist besonders bei Ledersofas wichtig.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.