Spülbürste und Schwamm reinigen

Ob Spüllappen, Spülbürste oder Spülschwamm, all diese Helfer sind in unserem Alltag permanent im Einsatz, um Schmutz zu entfernen. Doch tatsächlich siedeln sich genau auf diesen Utensilien gerne Bakterien, Viren und Keime an. Damit diese keine Chance haben, haben wir einige Tipps für dich.

Ob Spüllappen, Spülbürste oder Spülschwamm, all diese Helfer sind in unserem Alltag permanent im Einsatz, um Schmutz zu entfernen. Doch tatsächlich siedeln sich genau auf diesen Utensilien gerne Bakterien, Viren und Keime an. Damit diese keine Chance haben, gibt es ein paar einfache Tipps, an denen du dich orientieren kannst. Und keine Sorge, du musst deine Putzutensilien nach einmaliger Benutzung nicht direkt entsorgen, es gibt nachhaltigere Möglichkeiten, um Schwamm, Lappen & Co. von Verschmutzungen und Keimen zu befreien.

Spülbürste und Schwamm reinigen

 

Inhaltsverzeichnis

 

Bakterien und Keime auf Spülschwamm und Spüllappen

Lappen und Schwamm sind ein idealer Nährboden für Keime und Bakterien, denn durch eine hohe Feuchtigkeit, viel Wärme, Essenreste sowie einer offenporigen Oberfläche fühlen sie sich hier richtig wohl. Deswegen gilt ganz grundsätzlich: Ob Öko Schwammtücher oder Luffa Schwamm, du solltest deine Textilien zum Spülen regelmäßig austauschen.
Um sie gründlich zu reinigen und Keime und Bakterien zuverlässig zu entfernen, solltest du sie bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen. Dazu kannst du das Color Flüssigwaschmittel sensitiv verwenden.
Wir empfehlen dir, deinen Spüllappen und deinen Schwamm einmal die Woche zu waschen. Am besten füllst du einen Waschdurchgang komplett mit Textilien, die zum Spülen oder Putzen genutzt werden. Mit anderer Wäsche oder gar Kleidung solltest du diese Textilien nicht mischen.
Zur zusätzlichen Desinfektion kannst du etwas Essig mit zum Waschmittel geben. Essig wirkt desinfizierend und kalklösend.

Spülbürste reinigen – worauf du achten musst

Eine Spülbürste ist beim Abspülen absolut praktisch, mit ihr entfernst du nicht nur hartnäckige Verkrustungen, du kommst auch an schwer erreichbare Stellen. Leider mögen Keime und Bakterien die Spülbürste genauso gerne wie wir. Daher solltest du sie mindestens einmal in der Woche gründlich reinigen. Je nach Material kannst du sie dazu einfach mit in die Spülmaschine legen und ein Programm mit einer hohen Temperatur, das heißt etwa 60 Grad, durchlaufen lassen. Davor solltest du natürlich mögliche Essensreste aus deiner Spülbürste entfernen, hierzu kannst du eine Gabel zur Hilfe nehmen.
Unsere Spülbürste aus Holz geht ebenfalls einfach zu reinigen. Verwende dazu einfach etwas Spülmittel sowie heißes Wasser und wasche die Bürste gut ab. Um sie zu desinfizieren, kannst du sie in Essigessenz legen und darin für etwa eine Stunde einweichen lassen.

Spülschwamm waschen oder wegwerfen?

Der Spülschwamm sollte laut diversen Empfehlungen zwar am besten nach einwöchiger Benutzung entsorgt werden, dies ist jedoch nicht sehr nachhaltig und umweltfreundlich. Daher empfehlen wir dir, den Luffa Schwamm nach maximal einer Woche Nutzungsdauer gründlich zu reinigen. Dazu wirfst du ihn einfach bei 60 Grad in die Waschmaschine. Nach mehrmaliger Nutzung und Reinigung solltest du den Schwamm aber entsorgen, denn irgendwann lassen sich Bakterien und Keime nur noch schwer entfernen und durch häufiges Waschen leidet zusätzlich die Qualität des Schwammes. Auch wenn der Luffa Schwamm nach der Wäsche unangenehm riecht, sollte er in den Müll wandern und durch einen Neuen ersetzt werden.

Für die schnelle Reinigung zwischendurch: Essig

Essig hat eine hohe desinfizierende Wirkung, daher eignet er sich bestens, um Bakterien oder Keime zwischendurch zu entfernen. Zur Anwendung gibst du einfach etwas Essig auf deinen Luffa Schwamm oder deine Öko Schwammtücher und verteilst diesen durch sanftes Drücken gleichmäßig in den Textilien. Danach spülst du Schwamm oder Lappen gründlich mit klarem und kaltem Wasser aus.

Mikrowelle als alternative Reinigung?

Die Mikrowelle solltest du auf keinen Fall nutzen, um deinen Spüllappen oder Spülschwamm zu reinigen. Zum einen ist es nicht erwiesen, dass hier Keime oder Bakterien abgetötet werden. Zum anderen könnten sich Bakterien & Co. sogar noch in der Mikrowelle verteilen und im schlimmsten Fall auf deinem nächsten Essen landen. Die größte Gefahr ist aber tatsächlich, dass die Textilien in der Mikrowelle in Brand geraten könnten. Auf eine Reinigung in der Mikrowelle solltest du daher also unbedingt verzichten!

Die richtige Pflege im Alltag

Du kannst im Alltag einige Tipps befolgen, um deinen Spüllappen oder deinen Schwamm zu pflegen und Bakterien oder Keimen weniger Nährboden zu geben. Dazu empfiehlt es sich, Lappen und Schwamm nach jeder Benutzung gut auszuspülen und auszuwringen. Danach muss er gut trocknen. Am besten suchst du hierfür einen Platz aus, der gut durchlüftet ist. Auch sollten Lappen oder Schwamm von allen Seiten Luft abbekommen, ein Gitter als Ablage ist dafür eine ideale Möglichkeit.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.