Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Tapeten entfernen

Tapeten verschönern den Raum und machen ihn gemütlich und wohnlich. Dazu gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl an Farben und Mustern. Kein Wunder also, dass sie beliebt sind und in vielen Wohnungen und Häusern zum Einsatz kommen. So schön sie auch sind, wenn alte Tapeten entfernt werden müssen, vergeht den meisten dann doch das Lachen. Die Reste sind oft hartnäckig und es ist sehr mühsam, bis die Tapete rückstandslos von der Wand entfernt ist. Das kann viele Stunden dauern und vor allem Nerven kosten. Damit Sie bei der nächsten Renovierungsaktion weniger Zeit und Kraft investieren müssen, haben wir Tipps und Tricks zusammengestellt, die helfen Tapeten einfach und schnell zu entfernen.

 Tapete entfernen

 

Inhaltsverzeichnis 

  1. Die richtige Vorbereitung 
  2. Diese Hilfsmittel sollten Sie bereitstellen
  3. Tapeten abziehen - so funktioniert's
  4. Hartnäckige Tapten entfernen
  5. Wasserdampf zum Ablösen

Die richtige Vorbereitung

Bevor Sie loslegen, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen. Um Tapeten besser von der Wand abziehen zu können, wird Wasser benutzt. Je nach Tapetenart kann eine ziemlich große Menge notwendig sein. Daher sollten Sie am besten den Strom abstellen und Steckdosen großzügig abkleben. Falls Sie einen empfindlichen Boden haben, sollte dieser ebenfalls mit einer wasserdichten Plane abgedeckt werden. Ansonsten räumen Sie den Raum entweder leer oder decken die Möbel ebenfalls ab. Nun noch die Sockelleisten abschrauben und schon können Sie sich an die Arbeit machen.

Diese Hilfsmittel sollten Sie bereitstellen

Einige praktische Hilfsmittel sollten Sie für die Entfernung der Tapete bereithalten. Dazu gehören warmes Wasser, etwas Handspülmittel, eventuell eine Sprühflasche, ein großer Malerpinsel sowie eine Stachelrolle / Stachelwalze (auch Tapetenigel genannt).

Tapete abziehen - so funktioniert‘s

Damit Sie Tapeten gut von der Wand bekommen, müssen sie mit warmem Wasser und Spülmittel arbeiten. Beides gut vermischen und entweder mit einem großen Malerpinsel oder einer Sprühflasche großzügig auf die betroffene Wand geben. Idealerweise zwei- bis dreimal wiederholen, bis die Tapete gut durchnässt ist. Nun für 20 bis 30 Minuten einweichen lassen, damit sich der Kleber löst. Jetzt sollte sich die Tapete gut in einem Stück von der Wand lösen lassen. Dazu an einer Ecke vorsichtig von oben nach unten oder von unten nach oben ziehen.

Achtung: Hier sollten Sie mit Gefühl arbeiten, sonst kann die Tapete reißen und Sie haben zusätzliche Arbeit. Kleinere Reste, die noch an der Wand kleben, können mit einem Spachtel vorsichtig weg geschabt werden.

Hartnäckige Tapeten entfernen

Klingt recht einfach, doch manchmal machen uns die Tapeten einen Strich durch die Rechnung. Sie sind hartnäckig, weichen kaum durch und lassen sich trotz der Verwendung von Wasser und Spülmittel nur schwer entfernen. Dies liegt unter anderem an den verschiedenen Tapetenarten beziehungsweise daran, dass oft mehrere Tapetenschichten übereinander geklebt wurden, die nun alle auf einmal entfernt werden müssen. Hier kommt nun die Stachelrolle zum Einsatz. Diese über die Tapete ziehen und das Material perforieren, sodass das aufgesprühte Wasser besser durchdringen kann.

TIPP: Sie sollten keine anderen Werkzeuge zum Perforieren verwenden, denn diese könnten Ihren Putz beschädigen, sodass die Wand danach nicht mehr für das Tapezieren geeignet ist!

Je nach Tapetenart kann es noch einige andere Hindernisse geben, wodurch das Entfernen mühsam sein kann. Hier die gängigsten Tapetenarten und wie Sie diese optimal von der Wand lösen:

Wasserabweisende Tapeten

Oftmals werden wasserabweisende Tapeten in Feuchträumen genutzt. Sie können nur schwer das Wasser aufnehmen, daher muss hier zwingend mit der Stachelrolle gearbeitet werden. Geht die Tapete dennoch gar nicht von der Wand, sollten Sie sich erkundigen, ob es einfacher ist, die Wand abzuschleifen und zu Überspachteln.

Raufasertapeten

Je nachdem wie alt die Tapete ist, lässt sie sich leichter oder eben schwerer lösen. Wenn sich die Tapete bei der Bearbeitung mit Wasser und Spülmittel verfärbt, so lässt sie sich in der Regel gut von der Wand entfernen. Ist dies nicht der Fall, dann die Raufasertapete vor dem Einweichen mit einer Stachelrolle perforieren.

Vinyltapeten

Vinyltapeten sind sehr resistent gegen Feuchtigkeit, nur mit Wasser einweichen hilft hier also nichts. Hier sollte ebenfalls die Stachelrolle zum Einsatz kommen. So kann das Wasser-Spülmittel-Gemisch durchdringen und den Kleister auflösen. Nach einer Einweichzeit sollte sich die Tapete nun gut lösen lassen.

Mehrere Tapetenlagen übereinander

Gerade früher wurde eine neue Tapete einfach über die Alte geklebt. So entstand eine dicke Schicht mit den verschiedensten Tapetenarten. Kein Wunder, dass diese bei der Entfernung sehr hartnäckig sind. Mit einer Stachelwalze perforieren Sie zuerst die Tapete, und zwar so, dass Sie bis zur letzten Schicht durchdringen. Danach mit Wasser und Spülmittel einweichen lassen.

TIPP: Hier benötigen Sie im Durchschnitt ziemlich viel Flüssigkeit, damit auch alle Schichten optimal aufweichen!

Abziehbare Tapeten und Nachbearbeiten der Wand

Viel einfacher lassen sich abziehbare Tapeten entfernen. Hier müssen Sie nur eine Ecke mit einem kleinen Spachtel anheben und schon können Sie die Tapetenbahn von der Wand lösen. Sollten Sie danach also planen, etwas neues anzubringen, könnte die abziehbare Variante eine gute Lösung sein.

Fürs zukünftige Renovieren kann es ebenfalls hilfreich sein, die Wand vor dem Anbringen der neuen Tapete mit einem Wechselgrund zu bearbeiten. So lässt sie sich hinterher leichter von der Wand entfernen.

Wasserdampf zum Ablösen

Alternativ zur Lauge aus Wasser und Spülmittel kann auch Wasserdampf verwendet werden. Auch hier gilt, dass hartnäckige oder beschichtete Tapeten vorab mit einer Stachelwalze perforiert werden müssen. Ansonsten den Wasserdampf gleichmäßig über die Tapete führen und einwirken lassen. Nun sollte sie gut abzuziehen sein.

Achtung: Wasserdampf dürfen Sie keinesfalls bei Gipskartonwänden anwenden!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
wc-kraftgel-sodasan WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)
Flüssigwaschmittel Color Sensitiv Color Flüssigwaschmittel Sensitiv

Nicht jede Wäsche muss nach Gänseblümchen duften! Das SODASAN Color SENSITIV Flüssigwaschmittel ist duftneutral – optimal bei...

ab 5,99 € *
Inhalt 1.5 l (3,99 € * / 1 l)
Bio KERNSEIFE 100g Bio KERNSEIFE 100g

Kernig klassisch. Kernig gut. Die Bio-Kernseife von SODASAN ist für  besonders hautsensible Anwender geeignet. Reines...

1,29 € *
Inhalt 0.1 kg (12,90 € * / 1 kg)