Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Waschmaschine reinigen

Wäsche waschen gehört zu den regelmäßig anfallenden Aufgaben im Haushalt. Dank moderner Waschmaschinen ist das heute kein mühsamer Kraftakt mehr – einfach Wäsche sortieren, passendes Waschprogramm auswählen, Waschmittel dazu und schon geht es los. Doch was, wenn einem nach dem Waschen beim Öffnen der Türe auf einmal ein unangenehmer Geruch entgegen kommt? Oder die Wäsche immer muffig riecht und vielleicht gar nicht mehr richtig sauber wird? Dann ist es höchste Zeit, die Waschmaschine komplett und gründlich zu reinigen sowie mit einem Entkalker zu behandeln. Doch wie lässt sich eine Waschmaschine am besten reinigen? Warum fängt sie überhaupt zu stinken an? Und welche Reiniger und Hausmittel kann man bedenkenlos benutzen?

Waschmaschine reinigen

INHALTSVERZEICHNIS

  1. Warum verschmutzt eine Waschmaschine?
  2. Die Waschmaschine Schritt für Schritt reinigen
  3. Vorsorge und Pflege für eine saubere Waschmaschine

Warum verschmutzt eine Waschmaschine?

Beim Waschen entstehen Ablagerungen von Waschmittel und Weichspüler, die ein optimaler Nährboden für Pilze und Bakterien sind. Zusammen mit dem Restwasser können sie sich rasch vermehren, im schlimmsten Fall kann sich Schimmel bilden. Das Problem: Beim nächsten Waschgang gelangen Schimmel und Co. direkt an die frisch gewaschene Wäsche. Doch woran liegt es? Heutzutage wird fast nur noch bei niedrigen Temperaturen von 30° C oder 40° C gewaschen. Das ist zwar gut für die Umwelt und reduziert den Stromverbrauch, doch die Fette und Schmutzpartikel, die sich über die Zeit im Innenraum angesammelt haben, werden so nicht mehr aufgelöst und weggespült. Deshalb ist es besonders wichtig, folgende Teile der Waschmaschine regelmäßig zu reinigen:

  • Die Gummidichtung rund um das Bullauge
  • Die Schublade für Waschmittel und Weichspüler
  • Das Flusensieb 

Mit den folgenden Tipps und Hausmitteln wird die Waschmaschine im Nu von Rückständen befreit und unangenehme Gerüche lassen sich problemlos entfernen.

Die Waschmaschine Schritt für Schritt reinigen

Eine stinkende Waschmaschine ist nicht nur unangenehm, Bakterien und Schimmel gefährden auch die Gesundheit. Wir stellen Schritt für Schritt alle Teile einer Maschine vor, welche man regelmäßig reinigen muss, um üblen Geruch und Schmutz zu entfernen und eine saubere Waschmaschine zu erhalten. Die Hausmittel und Waschmaschinen-Reiniger sind dabei besonders einfach in ihrer Anwendung:

# Gummidichtung

Idealerweise wischt man die Dichtung nach jedem Waschgang trocken, denn neben der Ablagerung von Keimen, kann es hier durch das Restwasser auch zu Rost kommen, welcher den Gummi beschädigen würde. Hat sich auf der Gummidichtung bereits ein schwarzer Belag gebildet, geht man folgendermaßen vor: Etwas SODASAN Orangenreiniger mit Wasser mischen und auf ein Schwammtuch geben. Damit nun die Dichtung sorgfältig reinigen, bei Bedarf Lappen zwischendurch auswaschen. Abschließend den Gummi gut trocknen lassen.

TIPP: Auch der Spalt zwischen Trommel und Dichtung ist sehr anfällig für Bakterien und Schimmel. Da man hier nur schwer hinkommt, wird die Reinigung oft vernachlässigt: Ein Tuch mit Orangenreiniger tränken und mit einem Messer als Hilfsmittel die Ablagerungen aus der Spalte entfernen.

# Glasfenster

Am Glas setzt sich gerne Schmutz oder Kalk ab, der allein schon aus hygienischen Gründen in regelmäßigen Abständen mit einem XX entfernt werden muss. Dazu eine Mischung aus Wasser und Orangenreiniger oder einem Entkalker, wie dem SODASAN Kalklöser mit Zitronensäure, zubereiten, einen Schwamm darin anfeuchten und Flecken am Glas entfernen. Das Glasfenster muss nicht nach jedem Waschgang sauber gemacht werden, die Reinigung sollte aber mindestens einmal im Monat erfolgen.

# Waschmittelfach

  • Zum Waschen komplett aus der Maschine ziehen
  • Mit einem Schwammtuch und warmem Wasser von innen und außen abwischen
  • Danach die Ecken und Winkel mit einer alten Zahnbürste reinigen. Bei Bedarf, je nach Grad der Verschmutzung, etwas Orangenreiniger benutzen. Abschließend unter fließendem Wasser abspülen.
  • Ebenfalls die Kammer innerhalb der Waschmittelschublade mit einem feuchten Tuch säubern, vor allem die Düsen für das Wasser sind oft verstopft oder blockiert. 

TIPP: Waschmittelfach mit Gebissreiniger-Tabs reinigen! Und so funktioniert das Hausmittel: Ein Gebissreiniger-Tab in einer Schüssel mit heißem Wasser auflösen. Dann Waschmittelschublade rein legen und einige Minuten einwirken lassen. Danach abbürsten, mit Wasser abspülen und gut trocknen lassen.

# Flusensieb

  • Mindestens zweimal im Jahr reinigen
  • Das Flusensieb befindet sich meist in einer Klappe am Fußteil der Maschine
  • Achtung: Unbedingt die Angaben des Herstellers zum Ausbau beachten, da zuerst das Restwasser abgelassen werden muss
  • Flusensieb im ausgebauten Zustand gründlich mit dem Orangenreiniger von SODASAN abwischen 

TIPP: Im Flusensieb hängen sich gerne Socken oder Knöpfe fest, die man nach dem Waschen schon vermisst hat!

# Kalk entfernen

Bei besonders hartem Wasser kann es zu unliebsamen Kalkablagerungen kommen. Hierfür gibt es in jedem Drogeriemarkt spezielle Waschmaschinenreiniger. Aufgrund der meist aggressiven Inhaltsstoffe sollte man Waschmaschinenreiniger allerdings nur etwa zwei Mal pro Jahr verwenden. Auch spezielle Reiniger der Hersteller können zum Entkalken benutzt werden, diese sind jedoch oft teuer und auch nicht immer umweltfreundlich. Um Kalk, unangenehme Gerüche und zurückgebliebenes Waschmittel mehrmals im Jahr gut zu entfernen, ist der SODASAN Entkalker mit Zitronensäure eine gute Alternative:

  • Dieser Reiniger ist milder als herkömmliche Waschmaschinenreiniger
  • Er löst Kalk an Heizstäben, Schläuchen und in der Wäschetrommel
  • Anwendung: Zum Entkalken 1.000 ml in die Maschine geben und ein 60° C Programm ohne Wäsche durchlaufen lassen. In der Regel zweimal jährlich durchführen, bei hohem Härtegrad öfter entkalken
  • Vorteile: Kalkbeläge werden schnell und effektiv entfernt, der SODASAN Entkalker ist geruchsneutral, umweltfreundlich und komplett biologisch abbaubar

# Komplett-Reinigung

Am einfachsten reinigt man die Waschmaschine, indem man eine Kochwäsche bei 95° C durchlaufen lässt. Die höheren Temperaturen töten Bakterien und Keime zuverlässig ab und sorgen für hygienische Sauberkeit. Handtücher oder Geschirrtücher können beispielsweise gut bei diesen Temperaturen gewaschen werden. Dieses Programm mindestens einmal im Monat benutzen, so haben Schimmel und stinkende Gerüche keine Chance. Pluspunkt: Es sind keinerlei Waschmaschinenreiniger notwendig! Dazu kann man ein Kochwaschprogramm ganz spontan nach einem normalen Waschgang laufen lassen.

TIPP: Ein gutes Hausmittel zur Reinigung der kompletten Waschmaschine sind Spülmaschinentabs! Hierzu zwei Stück in die Trommel geben und ein Waschprogramm mit 95° C ohne Wäsche durchlaufen lassen.

Achtung: Keinen Essig oder ähnlich aggressive Reinigungsmittel für die Reinigung der Waschmaschine nehmen. Essig kann Gummidichtungen oder Schläuche an der Maschine angreifen und beschädigen!

Vorsorge und Pflege für eine saubere Waschmaschine

Die regelmäßige Reinigung der Waschmaschine erhöht nicht nur die Lebensdauer des Geräts, sie sorgt auch für frische, hygienisch saubere Wäsche. Um die Festsetzung von Bakterien oder Schimmel zu verringern und schlechte Gerüche dauerhaft zu entfernen, helfen einige vorbeugende Maßnahmen:

  • Waschmaschinentrommel und Waschmittelfach immer offen lassen! So kann das Restwasser verdunsten, die Trommel wird durchlüftet und es können sich keine Keime bilden
  • Waschmittelfach regelmäßig reinigen, am besten mehrmals im Monat mit einem Reiniger
  • Die Waschmaschine spätestens alle 4 – 6 Wochen heiß durchlaufen lassen. Optimal: Ein Kochwäsche-Programm mit 95° C
  • Zweimal im Jahr einen speziellen Waschmaschinenreiniger bzw. Entkalker verwenden
  • Flüssigwaschmittel direkt in die Trommel geben
  • Flusensieb der Maschine in regelmäßigen Abständen reinigen und eventuell festgesetzten Schmutz mit einem Reinigungsmittel entfernen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Dass man so was erwähnen muss

    Sehr erstaunlich, dass so etwas keine Selbsverständlichkeit ist. Es gibt im übrigen von vielen Waschmaschinen herstellern geeignete Reiniger - eine Investition, welche sich lohnt.

    Das gleiche gilt im übrigen für Geschirrspüler.

Topseller
2er Pack Schwammtücher von SODASAN - vollständig recyclebar ÖKO Schwammtücher 2er Pack

Umweltvorteil selbst beim Reinigungszubehör: mit den SODASA Öko-Schwammtüchern gelingt´s! Saugstark. Haltbar....

0,99 € *
Inhalt 1 PCS
SODASAN Seife Liquid Citrus & Olive im 300 ml Pumpspender Flüssigseife LIQUID Citrus-Olive

Zitronige Frische für ein perfektes Hautgefühl! Mit der Bio-Pflanzenseife von SODASAN werden Umwelt- und Körperbewusstsein...

ab 3,50 € *
Inhalt 0.3 l (11,67 € * / 1 l)
Auslaufhahn für 2 Liter, 5 Liter und 10 Liter Kanister von SODASAN Auslaufhahn für Sodasan Kanister

Auch beim Waschen gilt: Das Zubehör macht´s! Besonders praktisch: Der Auslaufhahn für SODASAN-Kanister. Sauberes Umfüllen...

ab 4,95 € *
Inhalt 1 Stück