Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Waschprogramme im Überblick

In jedem Haushalt fällt es regelmäßig an: Das Wäsche waschen. Dabei sollen die Kleidungsstücke zuverlässig sauber werden, nicht einlaufen oder beschädigt werden und am besten sollte auch der Energieverbrauch gesenkt werden. Gerade moderne Waschmaschinen bieten dafür eine Vielzahl an Waschprogrammen, sogar empfindliche Materialien wie Wolle oder Seide können dadurch problemlos in der Maschine gereinigt werden. Doch welches Programm ist jeweils das Richtige? Welches Zeichen oder Symbol bedeutet was? Der folgende Text gibt eine Übersicht über die gängigen Standardprogramme sowie über die Spezialprogramme, die aktuell auf dem Markt angeboten werden.

INHALTSVERZEICHNIS

  1. Tipps und Tricks die man beim Waschen beachten sollte
  2. Die Standardwaschprogramme kurz zusammen gefasst
  3. Spezialwaschprogramme für entspanntes Waschen
  4. Die Waschmaschine in Form halten

Tipps und Tricks die man beim Waschen beachten sollte

Vorab einige grundlegende Tipps, die für ein optimales Waschergebnis sorgen:

  • Beim Kauf einer neuen Maschine unbedingt die Bedienungsanleitung durchlesen. Oft gibt es eine ausführliche Erklärung der Symbole mit einer übersichtlichen Programmtabelle.
  • Vor dem Waschen die Kleidung nach Farbe und Art sortieren
  • Für empfindliche, kleine Kleidungsstücke evtl. ein Wäschenetz verwenden
  • Neue Kleidung beim ersten Mal separat waschen, da diese abfärben kann
  • Die Symbole für die richtige Pflege beachten
  • Ist das Symbol für „Waschmaschine“ auf dem Etikett an der Kleidung durchgestrichen, so ist eine chemische Reinigung notwendig

 

Waschprogramme einer Waschmaschine

Die Standardwaschprogramme kurz zusammen gefasst

Je nach Programm wäscht die Waschmaschine mit unterschiedlicher Temperatur, Wassermenge und Umdrehungen. Die Standardprogramme sind auf jeder Waschmaschine zu finden und die meisten Kleidungsstücke lassen sich damit problemlos reinigen. Je nach Maschine und Hersteller gibt es Waschsymbole oder Schlagwörter, die das Waschprogramm kennzeichnen. Die Waschdauer hängt von Maschine und Hersteller ab, alle unten genannten Angaben sind daher Durchschnittswerte.

Buntwäsche

  • Baumwolle ist auch im nassen Zustand sehr robust. Daher kann sie, egal ob T-Shirt, Unterwäsche oder Bettwäsche, bei hohen Temperaturen wie z. B. 60° C im Programm Buntwäsche gewaschen werden
  • Mischtextilien können ebenfalls im Buntwäsche-Programm gewaschen werden, allerdings nur bei niedrigen Temperaturen von 30° C bis 40° C, um ein Abfärben zu verhindern
  • Waschsymbole beachten, um ein Einlaufen zu vermeiden 
  • Dauer bei 40° C etwa zwei Stunden

 

Feinwäsche / Pflegeleicht

  • Für Gardinen, Synthetik, Dessous, dünne Stoffe, Hemden und Blusen
  • Ebenfalls für Wäsche aus Mischgewebe, Polyester und Polyamid
  • Die Waschprogramme laufen bei einer maximalen Waschtemperatur von 40° C
  • Das Pflegeleicht-Programm ist gekennzeichnet durch eine sanfte Waschmechanik, eine kurze Waschzeit, einen hohen Wasserstand sowie niedrige Schleuderzahlen
  • Bei 30° C dauern beide Waschprogramme ca. 50 Minuten

 

Kochwäsche

  • Ideal bei Unterwäsche, Bettwäsche oder Handtüchern
  • Die Temperatur ist hier besonders hoch und liegt bei etwa 95° C
  • Es gibt allerdings nur noch wenige Materialien, welche diese hohe Temperatur vertragen, daher unbedingt das Pflegesymbol beachten
  • Kochwäsche dauert am längsten – bei 90-95° C ist die Wäsche etwa zweieinhalb Stunden in der Maschine

 

Vorwäsche

  • Die Vorwäsche ist ein Waschgang zur Vorbehandlung stark verschmutzter Kleidung und anderen Textilien
  • Gut geeignet auch für die Reinigung von Gardinen oder Teppichen
  • Danach die Textilien noch im normalen Waschprogramm waschen
  • Die Vorwäsche kann mit vielen gängigen Standardprogrammen wie Buntwäsche oder Kochwäsche kombiniert werden

 

 Wollprogramm

  • Wolle ist ein besonders empfindlicher Stoff, Kleidungsstücke die gewaschen werden können, haben meist ein besonderes Pflegesymbol
  • Sehr niedrige Waschtemperatur
  • Die Trommel schaukelt das Woll-Textil etwa drei Sekunden lang sanft hin und her, dann wird es für etwa 27 Sekunden im Wasser eingeweicht. Dieser Vorgang wird während des Waschvorgangs immer wiederholt.
  • Unbedingt darauf achten, dass die Waschtrommel nicht zu stark gefüllt wird

 Waschprogramm Wolle

Seide

  • Besonders schonender Waschgang und daher auch für Textilien geeignet, die normalerweise nicht in die Maschine dürfen
  • Der Schleudergang kann komplett abgeschaltet werden
  • Bei Seide dürfen nur Kleidungsstücke mit ähnlichen Farben zusammen gereinigt werden
  • Waschsymbole beachten!

 

Spezialwaschprogramme für entspanntes Waschen

Je nach Waschmaschine gibt es bestimmte Spezialprogramme, beispielsweise für Daunen oder Jeans. Dabei lassen sich die meisten Waschprogramme entweder zuschalten oder separat einstellen. Wir stellen hier die meist genutzten Waschprogramme für spezielle Textilien und Gegebenheiten vor:

 #1 Energiesparen / Eco-Programm

  • Kann meist separat eingeschaltet werden
  • Die Temperatur wird gesenkt, die Wassermenge reduziert und die Waschzeit verlängert
  • Auch Kaltwasserprogramme werden immer mehr optimiert: so kann man bis zu 70 % Energie sparen

 

 #2 Kurzprogramme 

  • Für schnelle, leicht verschmutzte Wäsche
  • Ist ein eigenständiges Programm mit einer Durchschnittsdauer von 15 Minuten und einer niedrigen Temperatur von 30° C

 

#3 Mini-Programm 

  • Für eine halb volle Maschine
  • Der Wasserstand wird reduziert und die Waschzeit verkürzt
  • Kann als eigenes Programm ausgewählt werden

 

#4 Automatik-Programm 

  • Die moderne Version für das Mini-Programm
  • Waschmaschinen haben Sensoren, mit denen sie den Verschmutzungsgrad und die Menge der Wäsche erkennen. So wird das Gerät automatisch eingestellt.

 

#5 Auffrischen der Wäsche

  • Um unangenehme Gerüche zu entfernen
  • Hier kommt kein Wasser zum Einsatz
  • Die trockene Kleidung wird in der Trommel gründlich durchgelüftet und dabei bedampft. Besonders pflegeleicht, da auch Knitterfalten geglättet werden und ein Bügeln meist nicht mehr notwendig ist.
  • Für ca. 1 kg Wäsche beträgt die Dauer etwa 20 Minuten

 

 #6 Sportwäsche

  • Für bis zu 2 kg leicht verschmutzter Textilien
  • Oftmals auch als Outdoor-, Mikrofaser- oder Synthetik-Waschprogramm bekannt
  • Die Temperaturen betragen max. 40°C
  • Tipp: Mit dem Active Sportwaschmittel werden Gerüche zuverlässig entfernt

 Sportkleidung waschen

#7 Programm für Allergiker

  • Zeichnet sich aus durch einen hohen Wasserstand, zusätzliche Spülgänge und hohe Temperaturen
  • Befreit die Wäsche von Allergenen, Hausmilben und Waschmittelrückständen
  • An einigen Waschmaschinen auch Sensitive- oder Hygiene-Programm genannt

 

#8 Daunen

  • Für empfindliche Daunenjacken, - kissen oder - decken
  • Temperatur von 30 – 60° C
  • Optimierte Intervallschleuderung um die Daunen nicht zu beschädigen
  • Je größer die Wäschetrommel ist, desto besser ist es für die Daunen
  • Mithilfe eines mitgewaschenen Tennisballs wird die Daunenwäsche besonders flauschig.
  • Textilien aus Daunen nach der Wäsche unbedingt in den Trockner geben

 

 #9 Fleckenprogramm

  • Ideal bei stark verschmutzter Wäsche
  • Wird oftmals per Tastendruck zugeschaltet
  • Fleckensalz oder andere Fleckenmittel können zum Waschgang hinzugefügt werden

 

#10 Imprägnieren

  • Für Wasser- und Schmutz abweisende Outdoorbekleidung
  • Imprägniermittel wird im Spülwaschgang dazugegeben
  • Symbole beachten ob Funktionskleidung in die Waschmaschine darf

 

#11 Jeans-Waschprogramm

  • Für wenig Weißscheuerung und Knitterfalten
  • Ein extra Spülgang verhindert hier Rückstände auf der Jeans-Kleidung

 

 #12 Leichtbügeln / Programm für Hemden und Blusen

  • Für knitterarme Wäsche
  • Erleichtert das Bügeln im Anschluss
  • Gibt es entweder als Extra-Programm oder kann individuell zugeschaltet werden

 

#13 Sportschuhe

  • Für Sportschuhe aus Synthetik oder Baumwolle
  • Schonende Reinigung
  • Geringe Schleuderdrehzahl um Schuhe nicht zu beschädigen


Die Waschmaschine in Form halten

Nicht nur die richtige Auswahl aus den verschiedenen Waschprogrammen ist für eine saubere Wäsche verantwortlich. Es ist auch wichtig, die Waschmaschine regelmäßig zu pflegen und zu reinigen. Abschließend einige Tipps, damit Gerüche, Keime oder Schimmel keine Chance haben:

  • Die gewaschenen Textilien möglichst schnell aus der Maschine entnehmen
  • Nach dem Waschen die Tür sowie die Dosierschublade offen und vollständig trocknen lassen
  • Die Dosierkammer regelmäßig reinigen und mögliche Waschmittelrückstände entfernen
  • Einmal im Monat ein Programm mit hoher Temperatur zur Reinigung der Maschine durchlaufen lassen. Mittlerweile gibt es oft spezielle Programme zur Selbstreinigung – damit werden Verschmutzungen gelöst und die Waschmaschine hygienisch sauber.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
2er Pack Schwammtücher von SODASAN - vollständig recyclebar ÖKO Schwammtücher 2er Pack

Umweltvorteil selbst beim Reinigungszubehör: mit den SODASA Öko-Schwammtüchern gelingt´s! Saugstark. Haltbar....

0,99 € *
Inhalt 1 PCS
Auslaufhahn für 2 Liter, 5 Liter und 10 Liter Kanister von SODASAN Auslaufhahn für Sodasan Kanister

Auch beim Waschen gilt: Das Zubehör macht´s! Besonders praktisch: Der Auslaufhahn für SODASAN-Kanister. Sauberes Umfüllen...

ab 4,95 € *
Inhalt 1 Stück
WC Kraftgel 750 ml von SODASAN WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)