Hilfe und Kontakt Ab 59,90 € kostenlose Lieferung Sichere Zahlungsmethoden

Weiße Wäsche waschen

Strahlend weiß soll die Lieblingsbluse oder das Lieblingshemd sein. Doch schnell verlieren weiße Kleidungsstücke ihre Strahlkraft, vergilben oder bekommen einen Grauschleier. Dazu kommt, dass man Flecken auf weißer Kleidung natürlich viel mehr sieht, als bei andersfarbigen Textilien. Damit Sie möglichst lange Freude an Ihren weißen Lieblingsklamotten haben, haben wir die besten Tipps und Tricks rund um das Thema weiße Wäsche waschen zusammengestellt.

 Weiße Wäsche waschen

Inhaltsverzeichnis

  1. Weiße Wäsche richtig waschen
  2. Tipps gegen den Grauschleier
  3. Flecken aus weißer Wäsche entfernen

 

Weiße Wäsche richtig waschen

Bevor Sie mit der Reinigung weißer Wäsche beginnen, sollten Sie zuerst immer einen Blick auf das Pflegeetikett werfen. Hier stehen wichtige Fakten wie Waschtemperatur oder auch, ob das Kleidungsstück für den Trockner geeignet ist. Ansonsten gilt bei weißer Wäsche: Je wärmer sie gewaschen werden kann, umso besser. Danach geht es ans Sortieren der Wäsche. Weiße Textilien sollten immer separat gewaschen werden. Auch empfiehlt es sich, stark verschmutze weiße Kleidung, in einem gesonderten Waschgang zu reinigen. Wenn möglich, kann die weiße Wäsche auch gleich nach Material sortiert werden, so kann jeweils das richtige Waschprogramm verwendet werden. Bei der Auswahl des Waschmittels kommt es auf das Material sowie die mögliche Waschtemperatur an. Falls möglich, empfiehlt sich bei Weißwäsche immer ein Vollwaschmittel Pulver. Bei Temperaturen ab 40° C sorgt es für strahlende Sauberkeit und eignet sich dabei für alle Faserarten. Der Pluspunkt bei Waschpulver: Es enthält Bleichmittel, wodurch weiße Wäsche besonders sauber wird. Für Feinwäsche, die nur bei 30 Grad gewaschen werden darf, eignet sich das eni Universalwaschmittel. Es reinigt kraftvoll und sorgt dank Anti-Grau-Schutz für strahlend weiße Wäsche, auch bei niedrigen Temperaturen. Bei der Auswahl des richtigen Waschprogramms sollte auf das Material geachtet werden. Empfindliche Stoffe, welche bei maximal 30° C oder 40° C gewaschen werden dürfen, werden mit dem Feinwasch-Programm gereinigt. Robuste Textilien aus Baumwolle können im Buntwaschprogramm bei 60° C oder teilweise sogar im Kochwaschgang bei 90° C gewaschen werden.

TIPP: Wolle und Seide benötigen eine besondere Pflege. Wenn die Waschmaschine keine entsprechenden Programme hat, dann am besten per Hand reinigen.

Wenn laut Pflegeetikett erlaubt, kann die Wäsche zum Trocknen in den Trockner gegeben werden. Ansonsten die Textilien aufhängen.

TIPP: Falls möglich in die Sonne hängen, diese bleicht weiße Wäsche zusätzlich aus. Achtung, die Wäsche sollte nach dem Waschen möglichst schnell aus der Maschine genommen werden. Feuchte Kleider sind der optimale Nährboden für Bakterien und Keime, sodass die Kleidungsstücke Verfärbungen und einen modrigen Geruch bilden können.

 

Tipps gegen den Grauschleier

Das richtige Waschmittel

Ein Waschmittel, das für strahlend saubere Wäsche sorgt, ist hier besonders wichtig. Je nach Material der Kleidung kann ein Vollwaschmittel Pulver oder ein Universalwaschmittel verwendet werden.

In die Sonne hängen

Die Sonne ist ein natürlicher Aufheller, deshalb die Textilien nach dem Waschen in der Sonne trocknen lassen.

Bleichmittel & Fleckensalz

Ein Bleichmittel & Fleckensalz hellt weiße Textilien auf, entfernt zuverlässig einen Grauschleier und beseitigt zusätzliche bleichbare Flecken. Pro Waschgang einfach 1,5 Esslöffel Bleichmittel & Fleckensalz mit in das Waschmittelfach geben und Kleidung wie gewohnt waschen. Das Bleichmittel & Fleckensalz wirkt bereits bei 40° C.

 

Flecken aus weißer Wäsche entfernen

Bleichmittel & Fleckensalz

Bleichbare Flecken wie Tee oder Lippenstift lassen sich ganz einfach mit einem Bleichmittel & Fleckensalz entfernen. Dieses wird einfach mit dem Waschmittel in das Waschmittelfach gegeben und kann schon für Waschprogramme ab 40° C eingesetzt werden.

Zitronensäure

Die Säure in der Zitrone funktioniert wie ein natürliches Bleichmittel. Anwendung: Etwas Zitronensaft auf den Fleck geben, für etwa 15 bis 30 Minuten einwirken lassen und anschließend ausspülen. Das Kleidungsstück zum Schluss noch wie gewohnt in die Waschmaschine werfen.

TIPP: Um die Wirkung von Zitronensaft zu verstärken, kann das behandelte Textil während der Einwirkzeit auch in die Sonne gelegt werden.

Vollwaschmittel

Um Flecken zu entfernen, hilft es auch, die Kleidung vor dem Waschen gründlich einzuweichen. Dazu eine Wanne oder Schüssel mit lauwarmem Wasser füllen und ein Vollwaschmittel Pulver dazu geben. Das Pulver auflösen lassen und nun die betroffenen Textilien für etwa ein bis zwei Stunden darin einweichen lassen. Im Anschluss mit klarem Wasser ausspülen und die Kleidung in die Maschine geben.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Topseller
wc-kraftgel-sodasan WC-Reiniger KRAFTGEL 750ml

Das WC Kraftgel von SODASAN reinigt wirksam mit Bio Zitronensäure und entfernt wirksam und hygienisch hartnäckige...

3,80 € *
Inhalt 0.75 l (5,07 € * / 1 l)
Flüssigwaschmittel Color Sensitiv Color Flüssigwaschmittel Sensitiv

Nicht jede Wäsche muss nach Gänseblümchen duften! Das SODASAN Color SENSITIV Flüssigwaschmittel ist duftneutral – optimal bei...

ab 5,99 € *
Inhalt 1.5 l (3,99 € * / 1 l)
Bio KERNSEIFE 100g Bio KERNSEIFE 100g

Kernig klassisch. Kernig gut. Die Bio-Kernseife von SODASAN ist für  besonders hautsensible Anwender geeignet. Reines...

1,29 € *
Inhalt 0.1 kg (12,90 € * / 1 kg)