Wohnwagen von innen reinigen

Das Reisen mit dem Wohnwagen wird immer beliebter. Doch vor allem nach der langen Winterpause muss dieser gereinigt und gesäubert werden. Wir zeigen dir die besten Tipps für die Innenreinigung von deinem Wohnwagen! Jetzt lesen.

Im Frühjahr wird der Wohnwagen aus seinem Winterschlaf geholt, endlich kann man sich wieder auf die Reise machen! Dabei würde man am liebsten direkt losfahren, doch durch den langen Winter haben sich im Wohnwagen schlechte Gerüche, Staub und Spinnweben angesammelt. Der Wohnwagen braucht also erst einmal eine gründliche Innenreinigung, bevor es auf die langersehnte Reise geht. Wir zeigen dir, wie du deinen Wohnwagen effektiv und gründlich putzt und welche Reinigungsmittel dich bei deinem Frühjahrsputz optimal unterstützen.

 Wohnwagen von innen reinigen

Inhaltsverzeichnis

  1. Das brauchst du für die Innenreinigung deines Wohnwagens
  2. Der erste Schritt: Gründlich lüften
  3. Groben Schmutz entfernen
  4. Hol die Gemütlichkeit zurück: Vorhänge & Polster reinigen
  5. Für einen erholsamen Schlaf: Matratzen lüften
  6. Schwinge das Staubtuch: Schränke und Oberflächen richtig reinigen
  7. Auf die Küche, fertig, los!
  8. So bringst du dein Wohnwagen-Bad zum Strahlen
  9. Für einen optimalen Durchblick: Fenster des Wohnwagens putzen
  10. Den Boden zum Glänzen bringen

 

Das brauchst du für die Innenreinigung deines Wohnwagens

Ausgefallene Utensilien brauchst du für die Innenreinigung deines Wohnwagens nicht, es reichen die normalen Basics, die du eh zu Hause hast:

  • Staubsauger
  • Besen
  • Weicher Putzlappen
  • Putzeimer
  • Wischmopp

 

Als Reinigungsmittel empfehlen wir dir:

  • Allzweckreiniger
  • Orangenreiniger
  • WC Reiniger Citrus
  • Scheuermilch

 

Und nun kann es mit dem Frühjahrsputz auch schon losgehen!

Der erste Schritt: Gründlich lüften

Dein Wohnwagen war wochenlang oder gar über Monate verschlossen, höchste Zeit einmal gründlich durchzulüften und frische Luft in die Innenräume zu bringen. Außerdem verdunstet so im Innenraum angestaute Feuchtigkeit. Suche dir für das große Lüften einen trockenen und milden Tag aus und öffne wirklich alle vorhandenen Fenster und Türen, um einen Durchzug zu erzeugen. Mache zusätzlich alle Schranktüren und Schubladen auf, auch hier kann es nach so langer Zeit abgestanden und unangenehm riechen. So siehst du außerdem direkt, ob die Schränke noch in Ordnung sind und ob sich irgendwo starke Verschmutzungen festgesetzt haben. Beim Lüften kannst du auch direkt die Polster raus legen, damit diese vor der Reinigung auch schon einmal grob durchlüften können.

Groben Schmutz entfernen

Befreie als Nächstes den Boden von groben Verschmutzungen. Sauge dazu einmal durch oder kehre den Wohnwagen aus. Hast du einen Teppich am Boden liegen, so solltest du diesen ebenfalls gründlich reinigen. Gerade hier sammelt sich gerne Dreck beispielsweise von den Schuhen oder durch Ablagerungen, welche durch die Tür oder das Fenster hereingeweht werden. Dazu den Teppich absaugen, ausklopfen und nach draußen zum Lüften hängen.

Hol die Gemütlichkeit zurück: Vorhänge & Polster reinigen

Nun geht es zu den Textilien. Nehme die Vorhänge ab und wasche diese in der Waschmaschine. Verwende am besten den Feinwaschgang, eine niedrige Temperatur sowie eine geringe Schleuderzahl. Zum Trocknen hängst du deine Vorhänge anschließend an die frische Luft. Plane dir für die Trocknung unbedingt genug Zeit ein, hängst du die Vorhänge noch feucht in den Wohnwagen, kann sich Schimmel bilden. Auch die Polster müssen von Zeit zu Zeit gründlich gereinigt werden. Kann der Bezug abgenommen werden, so kannst du diesen im Feinwaschgang bei niedriger Temperatur in der Maschine waschen.

TIPP: Beziehe die Polster, wenn der Bezug noch leicht feucht ist, so lässt er sich leichter überziehen. Danach lässt du die Polster gut an der frischen Luft trocknen, denn auch hier besteht die Gefahr von Schimmelbildung, wenn Polster und Bezug noch feucht sind. Falls der Bezug nicht abnehmbar ist, solltest du das Polster gründlich absaugen und gut durchlüften.

Für einen erholsamen Schlaf: Matratzen lüften

Matratzen können nun ebenfalls gründlich gelüftet werden. Lege sie dazu am besten direkt an einen sonnigen Platz, denn Sonnenstrahlen entfernen auf weißen Stoffen Verfärbungen und haben darüber hinaus eine desinfizierende Wirkung.

Schwinge das Staubtuch: Schränke und Oberflächen richtig reinigen

Im nächsten Zug wird der Wohnwagen von Staub befreit und alle Oberflächen sowie Schränke werden gründlich geputzt. Mische dazu warmes Wasser mit etwas sodasan Allzweckreiniger und verwende zur Reinigung einen weichen Lappen. Nutze hier keinen Schwamm oder andere raue Gegenstände, diese könnten auf den Oberflächen Kratzer hinterlassen. Denke daran, die Schränke und Schubladen auch von innen gut auszuwaschen und austrocknen zu lassen. Solltest du sonstiges Campingzubehör im Wohnwagen haben, so kannst du dieses gleich mit abstauben und von groben Verschmutzungen befreien.

Auf die Küche, fertig, los!

Natürlich möchte auch deine Wohnwagen-Küche einen ordentlichen Frühjahrsputz. Die Schränke sowie die Arbeitsplatte wischst du mit einem weichen Lappen, warmem Wasser und sodasan Allzweckreiniger ab. Auch hier müssen die Schränke von innen ausgewaschen werden. Im nächsten Schritt widmest du dich deinem Kühlschrank. Hierzu kannst du ebenfalls warmes Wasser und sodasan Allzweckreiniger verwenden und den Kühlschrank einmal von oben nach unten auswaschen. Lasse ihn gut trocknen, bevor du ihn wieder in Betrieb nimmst.

Falls du einen Backofen hast, so kannst du diesen mit dem sodasan Orangenreiniger putzen. Durch das enthaltene Orangenöl hat er eine besonders höhe Fettlösekraft und entfernt auch hartnäckige Verschmutzungen. Außerdem hinterlässt er einen angenehmen Orangenduft.

So bringst du dein Wohnwagen-Bad zum Strahlen

Im Bad sammeln sich viele Keime und Bakterien, daher ist eine gründliche Reinigung hier besonders wichtig. Das WC deines Wohnwagens kannst du mit dem sodasan WC Reiniger Citrus von Schmutz und Ablagerungen befreien. Gebe den sodasan WC Reiniger Citrus dazu direkt unter den Beckenrand und verteile ihn mit einer Bürste. Lasse das Ganze nun kurz einwirken und spüle es dann gründlich ab. Nun ist das WC wieder hygienisch sauber und verströmt außerdem einen angenehm frischen Duft. Hast du sehr starke Verschmutzungen, so kannst du den sodasan WC Reiniger auch über Nacht einwirken lassen.

Für die Reinigung deines Waschbeckens empfiehlt sich die sodasan Scheuermilch. Diese entfernt zuverlässig Verschmutzungen auf Keramik und sorgt dafür, dass dein Waschbecken hygienisch rein wird. Zur Anwendung gibst du etwas sodasan Scheuermilch direkt auf einen weichen Lappen und reibst sie ein, anschließend spülst du sie gut ab.

Achtung: Verwende die Scheuermilch nicht auf Kunststoffoberflächen!

Falls du in deinem Wohnwagen eine Dusche hast, kannst du diese mit warmem Wasser und etwas sodasan Allzweckreiniger von Verschmutzungen befreien.

Für einen optimalen Durchblick: Fenster des Wohnwagens putzen

Die meisten Fenster von Wohnwägen sind aus Kunststoff und besonders empfindlich. Daher solltest du zur Reinigung nur ein weiches Fensterputztuch sowie heißes Wasser verwenden. Auf Glasreiniger solltest du bei Kunststoff-Fenstern hingegen unbedingt verzichten. Hast du Fenster aus Glas, so kannst du diese mit dem sodasan Glas- & Flächenreiniger von Dreck befreien.

Den Boden zum Glänzen bringen

Zum Abschluss deines Frühjahrputzes steht jetzt noch das Rauswischen deines Bodens auf dem Programm. Dazu benötigst du einen normalen Wischer, warmes Wasser und etwas sodasan Allzweckreiniger. Nun noch gut trocknen lassen, bevor du die Fenster und Türen wieder schließt.
Und schon erstrahlt dein Wohnwagen in neuem Glanz!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.