Ab 59,90 € kostenlose Lieferung | Sichere Zahlungsmethoden | Ökologische Wasch- und Reinigungsmittel | Individuelle Kundenberatung

Zeit für sauberes Geschirr

Allgemein gilt, dass Geschirrspülen in einer modernen Maschine weniger Energie und Wasser verbraucht als das Spülen per Hand. Heutzutage sollte man auch nicht mehr per Hand vorspülen, denn das könnte den positiven ökologischen Effekt aufheben. Befreien Sie Ihr Geschirr doch mechanisch mit einem Besteckteil, das anschließend mitgewaschen werden kann. Wenn Sie die Maschine zeitig nach der Mahlzeit starten, wenn also noch nichts angetrocknet ist, reicht in den meisten Fällen oft ein Schnellprogramm mit niedrigen Temperaturen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das Prinzip sollte immer sein, mit dem schonendsten Programm zu spülen. Schauen Sie hier doch einfach noch einmal in die Betriebsanleitung von Ihrem Geschirrspüler.

Für das maschinelle Spülen sind immer drei Komponenten notwendig:

1. Regeneriersalz: Jede Maschine verfügt über einen Ionenaustauscher. Er sorgt dafür, dass Kalzium und Magnesium gebunden werden - die Stoffe, die das Wasser hart machen und Kalkrückstände auf dem Geschirr verursachen. In regelmäßigen Abständen muss der Ionenaustauscher regeneriert werden. Dies erfolgt mithilfe von Regeneriersalz. Das SODASAN Regeneriersalz enthält reines Siedesalz ohne unnötige Zusätze wie Rieselhilfen oder Farbstoffe.

2. Maschinenspülmittel: Sie gibt es als Pulver oder in Tab-Form. Ökologische Maschinenspülmittel unterscheiden sich von den konventionellen Mitteln dadurch, dass sie keine Phosphate, Chlorbleiche oder Alternativen aus Erdöl enthalten. Die SODASAN Geschirrspültabs oder das Maschinenspülmittel in Pulverform enthalten ausschließlich pflanzliche Waschsubstanzen.

3. Klarspüler: Er sorgt dafür, dass der Wasserfilm auf dem Geschirr optimal abläuft und sich keine Ablagerungen bilden können. Der SODASAN Klarspüler enthält ausschließlich pflanzliche Tenside.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.