Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Peelingseife Grape & Mint Seifenreich
Peelingseife Grape & Mint
Inhalt: 0.1 Kilogramm (67,70 € / 1 Kilogramm)
6,77 €

Peelingseifen

Unsere Haut leistet täglich eine beachtliche Arbeit. Jede Minute werden bis zu 40.000 neue Hautzellen gebildet! Dazu muss das größte menschliche Organ einiges mitmachen: Es ist kalten Temperaturen, trockener Luft durch Heizungen oder Verschmutzungen ausgesetzt. Kein Wunder, wenn die Haut in unserem Gesicht oder am Körper an manchen Tagen sehr abgespannt und fahl aussieht. Tatsächlich können wir unsere Haut bei der Regeneration unterstützen, und zwar mit einer Peelingseife. Wie das funktioniert und welche Auswirkungen es auf die Haut hat, haben wir für Dich zusammengefasst.

Was genau ist ein Peeling und welche Wirkung hat es?

Eine Peelingseife enthält feine Schleifkügelchen, diese bestehen beispielsweise aus Fruchtkernen oder Zucker, welche die oberste Hautschicht abtragen. So unterstützen wir die Arbeit der Haut, indem abgestorbene Hautzellen entfernt werden und so Platz für die neuen Zellen ist.

Die Wirkungen eines Peelings sind sehr vielfältig. Raue Stellen werden entfernt und die Durchblutung der Haut wird angeregt. So wird die Haut weicher, glatter, straffer und vor allem frischer. Dadurch dass der Körper durch die Anwendung eines Peelings Elastin sowie Kollagen produziert, können wir mit einer regelmäßigen Nutzung außerdem der Bildung von Falten vorbeugen. Auch helfen Peelingseifen gegen Pickel und Mitesser, denn die Poren werden so tief gereinigt und das Hautbild effektiv verfeinert. Nach einem Peeling kann die Haut darüber hinaus die Pflegestoffe aus einer Creme besser aufnehmen.

Die Peelingseife: Schritt-für-Schritt-Anwendung und Tipps zum Gebrauch

Im Allgemeinen beschäftigen wir uns mit dem mechanischen Peeling, das heißt, durch die Reibung der Schleifkügelchen werden alte Hautpartikel entfernt. Das mechanische Peeling wirkt rein oberflächlich und ist daher perfekt für die Anwendung zuhause geeignet. Die Peelingseife kann sowohl für das Gesicht als auch für den Körper verwendet werden. Bei einem Körperpeeling verbindet man die Anwendung am besten mit einer wohltuenden Dusche oder einem entspannten Bad.
Und so wird die Peelingseife beim mechanischen Peeling richtig verwendet:

Schritt 1: Zuerst solltest Du die Haut anfeuchten, idealerweise mit lauwarmem Wasser. Wichtig: Make-up oder andere Schminke sollten vor der Anwendung komplett entfernt werden!

Schritt 2: Nun die Peelingseife auf die Haut auftragen und aufschäumen.

Schritt 3: Jetzt wird das Peeling sanft einmassiert. Dazu die Seife in kreisenden Bewegungen gleichmäßig im Gesicht oder auf dem Körper verteilen.

Schritt 4: Zum Schluss die Haut mit warmem Wasser gut abspülen, sodass das Peeling vollständig entfernt wird.

Schritt 5: Die Haut sanft trocknen und eine reichhaltige Pflegecreme auf die Haut auftragen.

Grundsätzlich sollte beachtet werden, dass die verschiedenen Hautpartien unterschiedlich empfindlich sind. Gesicht und auch Dekolleté sind besonders sensibel, hier empfiehlt es sich, nur sanfte und milde Peelings zu nutzen. Die Haut an Beinen, Rücken oder Armen ist hingegen robuster, hier können auch größere Peelingkörner zum Einsatz kommen. Die bei sodasan erhältliche Peelingseifen eigenen sich sowohl für Gesicht und Dekolleté als auch für alle anderen Körperbereiche. Um das Peeling zu unterstützen, können bei der Anwendung auch Hilfsmittel wie ein Massagehandschuh oder eine spezielle Bürste verwendet werden.

Wie häufig darf man ein Peeling anwenden?

Je nach Hauttyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen, wie oft ein Peeling angewendet werden sollte. Wenn Du normale oder eher unreine Haut, so kannst Du die Peelingseife in der Regel bedenkenlos ein oder zwei Mal die Woche benutzen. Bei eher trockener Haut solltest Du das Peeling nicht mehr als einmal die Woche anwenden, idealerweise achtest Du außerdem darauf, dass es sich um eine milde Peelingseife handelt, welche die Haut zusätzlich pflegt. Besonders sensible Haut sollte nicht zu häufig mit einem Peeling behandelt werden, maximal zwei Mal im Monat sollte nicht überschritten werden. Auch hier empfiehlt es sich, auf die Inhaltsstoffe zu achten. Die bei sodasan erhältliche Peelingseife enthält beispielsweise keinerlei synthetische Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe, welche die Haut angreifen könnten.

Die grundsätzliche Regel bei der Nutzung von Peelingseife lautet: Weniger ist mehr. Eine zu häufige Anwendung kann die Haut unnötig reizen und zu Rötungen oder Entzündungen führen. Wenn Du bereits entzündliche Haut hast oder unter Akne leidest, dann solltest Du ein Peeling nur nach Absprache mit einem Hautarzt anwenden. Dieser kann Dir auch Auskunft geben, welche Inhaltsstoffe Deiner Haut guttun und auf welche Du verzichten solltest.