Schnell sein lohnt sich! Jetzt das mare Magazin GRATIS zu jeder Bestellung sichern. Nur solange der Vorrat reicht.
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Händedesinfektionsmittel sodasan
Händedesinfektion
Inhalt: 0.1 Liter (42,90 € / 1 Liter)
ab 4,29 €
Flächendesinfektionsmittel 500 ml sodasan
Flächendesinfektion
Inhalt: 0.5 Liter (12,58 € / 1 Liter)
ab 6,29 €
TIPP!
Flächendesinfektionsmittel Tolo-Sept AL 10 l Büfa
Flächendesinfektion Tolo-Sept
Inhalt: 10 L (6,99 € / 1 L)
69,90 € 79,90 €

Desinfektionsmittel von sodasan

Ob im Büro, in medizinischen Einrichtungen, im Alltag oder zu Hause, Desinfektionsmittel schützen vor Krankheiten und helfen dabei, Infektionen zu verhindern sowie deren Verbreitung zu minimieren. Dank verschiedener Formen sind sie im medizinischen sowie im privaten Bereich vielseitig einsetzbar und dabei einfach in ihrer Handhabung. Doch wann benötigt man welches Desinfektionsmittel? Und was muss man für die vollständige Wirksamkeit bei der Anwendung beachten?

Welches Desinfektionsmittel ist das Richtige?

Wenn man Desinfektionsmittel kaufen möchte, sollte man zuerst wissen, wofür es benötigt wird: Soll es für die Flächendesinfektion sein oder für die regelmäßige Händedesinfektion genutzt werden? Dabei gibt es dann noch einmal eine Unterteilung in verschiedene Produkte, welche unterschiedliche Wirkungsweisen haben. Um welche Wirkungsweise es sich handelt, findet man immer auf dem Etikett des entsprechenden Desinfektionsmittels.

Verschiedene Wirkungsweisen von Desinfektionsmitteln

Zwischen diesen Wirkungsweisen wird bei Desinfektionsmittel unterschieden:

  • Fungizid: Das bedeutet, dass durch die Anwendung des Desinfektionsmittels ein Abtöten von Pilzen erfolgt.
  • Bakterizid: Dieses Mittel hilft bei der Bekämpfung von Bakterien.
  • Begrenzt viruzid: Das Desinfektionsmittel tötet behüllte Viren ab.
  • Begrenzt viruzid plus: Neben den behüllten Viren werden durch dieses Desinfektionsmittel auch Adeno-, Noro- und Rota-Viren abgetötet.
  • Viruzid: Ein Desinfektionsmittel viruzid tötet alle Virenarten ab.

Das Desinfektionsmittel von sodasan ist fungizid, bakterizid und viruzid wirksam gegen behüllte Viren, auch gegen das Corona-Virus SARS-CoV-2. Desinfektionsmittel bestehen außerdem aus verschiedenen Inhaltsstoffen. Je nach Wirkungsweise setzen sich diese unterschiedlich zusammen. Im privaten Bereich werden hauptsächlich Desinfektionsmittel aus Alkoholen genutzt, diese sind unter anderem hautverträglicher als andere gegen Bakterien und Viren genutzte Stoffe.

Einsatzbereiche von Desinfektionsmitteln

Im Bereich Desinfektionsmittel gibt es Händedesinfektionsmittel sowie Flächendesinfektionsmittel. Wie der Name bereits verrät, wird das eine zur Desinfektion der Hände benutzt und das andere, um Flächen von Bakterien, Keimen und Viren zu befreien. Handdesinfektionsmittel gibt es in unterschiedlichen Größen und Formen. Es ist als Spray, als Gel oder aber auch in Tuchform erhältlich. Handdesinfektion hilft dabei, Infektionsketten zu unterbrechen, da durch die regelmäßige Nutzung weniger oder keine Viren sowie Bakterien übertragen werden. Die Anwendung einer Händedesinfektion schützt dabei nicht nur andere, sondern auch einen selbst. Damit die Haut an den Händen nicht austrocknet oder gar zu stark angegriffen wird, enthalten Handdesinfektionen rückfettende Inhaltsstoffe. Die sodasan Händedesinfektion entfernt dabei rund 99 % aller Bakterien, wirkt fungizid, bakterizid und viruzid gegen behüllte Viren sowie das Corona-Virus Sars-CoV-2. Dank dem Inhaltsstoff Bio-Glycerin wird die Haut auch bei mehrmaliger Anwendung geschont.

Flächendesinfektion wird für Oberflächen jeglicher Art genutzt, unter anderem auch für den Sanitärbereich. Diese wird auf die entsprechende Fläche aufgetragen und nach vorgegebener Einwirkzeit mit einem Lappen abgewischt. Die sodasan Flächendesinfektion benötigt eine Einwirkzeit von etwa 60 Sekunden und ist wirksam gegen Bakterien, Salmonellen, Pilze, Herpes, HIV, Grippeviren und behüllte Viren wie das Corona-Virus SARS-CoV-2. Bei sehr empfindlichen Oberflächen empfiehlt es sich im Übrigen immer, die Flächendesinfektion vorab an einer unauffälligen Stelle zu testen. Für Bildschirme von Smartphones oder Tablets ist eine herkömmliche Flächendesinfektion nicht geeignet.

Wie verwende ich Desinfektionsmittel richtig?

Damit die Desinfektionsmittel auch ihre volle Wirkung leisten können, sind einige Hinweise zur korrekten Benutzung zu beachten. Werden diese nicht eingehalten, so zeigen Flächendesinfektion und Händedesinfektion nicht die gewünschte Wirkung. Flächendesinfektion kommt dabei zur Reinigung von Türklinken, Arbeitsflächen, Toilettensitzen oder anderen Oberflächen zum Einsatz. Händedesinfektion hingegen an Händen, Füßen oder anderen Körperteilen, die eventuell einen Kontakt mit verunreinigten Gegenständen haben.
Zur korrekten Anwendung von Flächendesinfektion und Händedesinfektion sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:

Das Haltbarkeitsdatum
Ist das Haltbarkeitsdatum eines Desinfektionsmittels abgelaufen, so kann die Wirkung gegen Bakterien, Viren & Co. nicht mehr garantiert werden. Es sollte daher nicht mehr benutzt werden.

Die richtige Konzentration
Am einfachsten in der Anwendung sind gebrauchsfertige Produkte. Diese dürfen jedoch keinesfalls mit Wasser verdünnt werden, die Wirkung geht verloren und die Übertragung von Viren kann nicht eingedämmt werden.

Die Qualität
Der Verbund für angewandte Hygiene e.V., kurz VAH, hat eine Liste erstellt, auf der die Desinfektionsmittel gelistet sind, welche ein spezielles Testverfahren durchlaufen haben. Ob das Desinfektionsmittel VAH-zertifiziert oder VAH-gelistet ist, steht in der Regel auf dem Etikett. Die sodasan Händedesinfektion sowie die sodasan Flächendesinfektion sind beide VAH-zertifiziert.

Die Einwirkzeit
Die auf dem Desinfektionsmittel angegebene Einwirkzeit muss unbedingt eingehalten werden. Erst nach dieser Zeit entfaltet das Desinfektionsmittel seine volle Wirkung.

Handschuhe tragen
Bei der Flächendesinfektion empfiehlt es sich, Handschuhe zu tragen, um die Haut zu schützen.

Der richtige Putzlappen
Bei der Anwendung von Flächendesinfektionsmitteln sollte ein Lappen gewählt werden, der anschließend bei 60 Grad gewaschen werden kann. Er sollte dazu regelmäßig gewechselt und nur für einen Bereich, also beispielsweise Bad oder Küche, genutzt werden.

Die Hände
Die Hände müssen vor der Anwendung sauber und trocken sein. Nasse Hände würden das Desinfektionsmittel verdünnen, wodurch es seine Wirkung verliert. Auch sollten die Hände und Armgelenke von Schmuck befreit werden, um das Händedesinfektionsmittel an allen Stellen gleichmäßig verteilen zu können.

Gerade bei der Händedesinfektion kann man schnell kleinere oder schlecht erreichbare Stellen vergessen. Damit das Desinfektionsmittel richtig wirkt, sollte man bei der Händedesinfektion daher folgendermaßen vorgehen:

  • Schritt 1: Zuerst gibt man die Händedesinfektion wie auf dem Produkt angegeben auf die trockenen, sauberen Hände.
  • Schritt 2: Nun werden die Handflächen sowie die Handgelenke gründlich eingerieben. Dazu reibt man die beiden Handflächen aufeinander.
  • Schritt 3: Als Nächstes sind die Zwischenräume der Finger an der Reihe, diese sorgfältig mit Händedesinfektion einschmieren.
  • Schritt 4: Jetzt sind die Handrücken bei der Desinfektion dran. Auch diese sorgfältig mit Desinfektionsmittel behandeln: Dazu am besten zuerst die linke Handfläche über den rechten Handrücken reiben und dann die rechte Handfläche über den linken Handrücken reiben.
  • Schritt 5: Nun noch den rechten sowie den linken Daumen gründlich einreiben.
  • Schritt 6: Zum Schluss die Fingerkuppen mit dem Händedesinfektionsmittel behandeln, dazu die geschlossenen Fingerkuppen in den Handflächen reiben


Jeder Schritt sollte für etwa fünf Sekunden durchgeführt werden, die gesamte Einwirkzeit der Händedesinfektion entnimmt man den Anwendungshinweisen auf der Verpackung.

Achtung: Unbedingt darauf achten, dass auch schwer erreichbare Stellen gut eingerieben werden. Nagellack oder sehr lange Fingernägel können außerdem die Wirkung des Händedesinfektionsmittels beeinflussen. Bei einem Händedesinfektionstuch sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass alle Bereiche der Hände großzügig damit abgerieben werden.

Bei der Flächendesinfektion sollte darauf geachtet werden, dass die zu behandelnde Fläche großzügig eingesprüht wird und die vorgegebene Einwirkzeit eingehalten wird. Damit die Flächendesinfektion vollständig wirkt, ist ebenso das gründliche Abwischen nach der Einwirkzeit wichtig. Durch das Abwischen entsteht eine mechanische Reibung, welche dafür sorgt, dass Keime, Bakterien oder Viren zuverlässig reduziert werden.

Desinfektionssprays: praktische Begleiter im Alltag

Desinfektionssprays sind in ihrer Benutzung besonders praktisch und einfach und daher der ideale Begleiter für den Alltag. Sowohl im Bereich Flächendesinfektion als auch im Bereich Händedesinfektion lassen sich Sprays gleichmäßig und leicht auftragen. So kann eine optimale Hygiene erreicht werden, zu Hause, auf der Arbeit oder unterwegs. Keime und Krankheitserreger werden durch die gute Dosierbarkeit stark gesenkt und eine mögliche Übertragung wird spürbar eingedämmt. Dazu lassen sich Desinfektionssprays gut auf Reisen mitnehmen und auch unterwegs im Nu anwenden. Die Händedesinfektion von sodasan ist dabei in verschiedenen Größen erhältlich, sodass die kleinste Flasche auch in der Handtasche oder dem Rucksack problemlos Platz findet. Desinfektionssprays haben aber noch weitere Vorteile. Im Bereich der Flächendesinfektion können mit einem Spray auch schwer erreichbare oder sehr kleine sowie unebene Flächen erreicht werden. Dazu zählen beispielsweise Telefonhörer, Türklinken oder Kanten an Arbeitsflächen. Händedesinfektionssprays können darüber hinaus auch gut für andere Körperteile genutzt werden, wie zum Beispiel für die Füße. Dank des Sprays verteilt sich die Desinfektion auch problemlos zwischen den Zehen oder an anderen Stellen, die man sonst nur schwer erreicht. Darüber hinaus sind die Desinfektionssprays von sodasan besonders umweltfreundlich. Große Kanister mit Desinfektionsmittel ermöglichen ein einfaches Nachfüllen der Sprühflaschen, wodurch unnötiger Plastikmüll eingespart wird. Auch bei der Nutzung von Desinfektionssprays sollte auf die korrekte Anwendung geachtet werden. Besonders die Einwirkzeit ist zu berücksichtigen. Flächendesinfektion darf erst nach der vorgegebenen Zeit abgewischt werden und auch die Handdesinfektion muss nach Anweisung benutzt werden.