Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rasierseife Soft & Pur
Rasierseife Soft & Pur
Inhalt: 0.1 Kilogramm (92,10 € / 1 Kilogramm)
9,21 €
Rasierseife Ginger Ale Seifenreich
Rasierseife Ginger Ale
Inhalt: 0.1 Kilogramm (92,10 € / 1 Kilogramm)
9,21 €

Rasierseifen

Für die klassische Nassrasur eignet sich am besten eine Rasierseife. Sie bringt zahlreiche Vorteile mit sich und schont dabei auch noch nachhaltig unsere Umwelt. Doch bei Jüngeren - egal ob Mann oder Frau - scheint die Rasierseife in Vergessenheit geraten zu sein. Vielleicht ist vielen Menschen aber auch gar nicht genau klar, was eine Rasierseife im Gegensatz zum Rasierschaum in der Dose alles kann. Deshalb haben wir die wichtigsten Fakten rund um die Rasierseife zusammengefasst, geben eine Übersicht über die zahlreichen Vorteile und haben außerdem eine genaue Anleitung, wie man Rasierseife richtig anwendet.

Rasierseife als Naturkosmetik: natürliche Inhaltsstoffe und plastikfrei

Eine hochwertige Rasierseife erkennt man unter anderem an den Inhaltsstoffen. Sie sollten weitestgehend natürlichen, pflanzlichen Ursprungs sein. Idealerweise kommt die Rasierseife auch ohne Duftstoffe oder Ähnlichem aus, denn diese könnten die Haut reizen und gerade bei empfindlichen Menschen oder Allergikern große Probleme verursachen. Damit die Haut bei der Rasur nachhaltig gepflegt wird, erhalten gute Rasierseifen Öle oder andere pflanzliche Zusätze. Diese pflegenden Inhaltsstoffe sind gerade auch bei der Rasur im Achsel- und Beinbereich wichtig, da viele Frauen hier sehr empfindlich sind und nach der Rasur schnell schmerzende Hautirritationen haben.

Die bei sodasan erhältliche Rasierseife Soft & Pur ist auf rein pflanzlicher Basis hergestellt. Das enthaltene Kokosöl sowie die Sheabutter eignen sich besonders für eine strapazierte Haut, die Hautfeuchtigkeit wird erhalten und Rötungen reduziert. Dazu wird sie beim Aufschäumen besonders cremig und sorgt für ein optimales Rasierergebnis. Das enthaltene Glycerin wirkt darüber hinaus zusätzlich feuchtigkeitsspendend und trägt zum leichteren Entfernen der Härchen bei. Ein angenehm süßer Mandelduft sorgt gleichzeitig für ein kleines Wellnesserlebnis im Bad.

Die Rasierseife Ginger Ale enthält neben Sheabutter hochwertiges Avocadoöl, welches trockene Haut besonders pflegt und stärkt. Hier sind die Duftaromen fruchtig und würzig, was gerade früh am Morgen ein optimaler Wachmacher sein kann.

Beide Rasierseifen sind selbstverständlich ohne Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe und ganz ohne Plastik, auch in der Verpackung.

Die Vorteile einer hochwertigen Rasierseife

Tatsächlich hat eine Rasierseife im Vergleich zu Rasierschaum oder einer Rasiercreme zahlreiche Vorteile. Zum einen sorgt sie dafür, dass die zu rasierenden Körperhaare nach kurzer Einwirkzeit weich werden und so wesentlich besser rasiert werden können. Durch die Cremigkeit und Stabilität ist sie auch in der Nutzung wesentlich angenehmer.

Einer der größten Vorteile sind die natürlichen Inhaltsstoffe. Sie sorgen für eine optimale Hautverträglichkeit, beugen Hautirritationen sowie Trockenheit vor und erfrischen die Haut langanhaltend. Darüber hinaus sind viele Rasierseifen auch für Allergiker geeignet. Die Rasierseife hat außerdem eine wesentlich höhere Ergiebigkeit im Gegensatz zum Rasierschaum aus der Dose. Dazu punktet sie ebenfalls in Sachen Umweltschutz. Die Bestandteile sind natürlichen Ursprungs und belasten die Umwelt nicht. Genug Gründe also, um eine Rasur mit der klassischen und ökologischen Rasierseife einfach mal auszuprobieren.

Ob Frau oder Mann - so funktioniert die Anwendung

Die Rasierseifen, welche in unserem Shop erhältlich sind, können für alle Körperhaarrasuren genutzt werden. Frauen können so Achseln oder Beine sanft von unliebsamen Haaren befreien. Für die Anwendung am Körper, einfach die Seife an der benötigten Stelle direkt aufschäumen und nach kurzer Einwirkzeit mit der Rasur beginnen. Dank der enthaltenen Öle und Pflegestoffe wird die rasierte Hautpartie durch die Seife zuverlässig geschont.

Rasierseifen bieten aber auch für die Bartrasur eine optimale Konsistenz. Für die Bartrasur wird die Seife zur Anwendung ganz oder geviertelt in einer Schale mit dem Rasierpinsel und etwas warmem Wasser aufgeschäumt.

Tipp: Die übrigen Seifenstücke sollten an einem trockenen, kühlen Ort aufbewahrt werden.

Die Schritt-für-Schritt Anleitung für die Bartrasur mit Rasierseife

Mit ein bisschen Übung ist die Anwendung der Rasierseife zur Bartrasur gar nicht so schwer, Männer, die sie regelmäßig benutzen, benötigen zur Vorbereitung in der Regel maximal eine Minute. Doch bevor es an das Rasieren geht, sollte das Gesicht gründlich gereinigt werden. Das heißt, mögliche Reste von einer Creme oder Seife sollten vollständig entfernt werden. Auch warmes Wasser ist vor dem Rasieren hilfreich, es sorgt für Entspannung und erleichtert die anschließende Rasur.

Ist die Reinigung des Gesichts erledigt, kann die eigentliche Rasur beginnen. Um Rasierseife aufzuschäumen, benötigt man eine kleine Porzellanschüssel, die Rasierseife sowie einen Rasierpinsel. Und schon kann es losgehen:

Schritt 1:
Die Rasierseife muss im ersten Schritt zu einer Art Schaum gerührt werden. Dazu den Rasierpinsel mit warmem Wasser befeuchten und auf die Rasierseife geben. Hier kann entweder das ganze Stück verwendet werden oder man hobelt nur einen Teil der Rasierseife in die Porzellanschüssel.

Schritt 2:
Als Nächstes werden Wasser und Rasierseife mit dem Pinsel gut miteinander verrührt, so lange bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Schritt 3:
Jetzt wird die Rasierseife mit dem Rasierpinsel auf den Bart aufgetragen. Nach maximal drei Minuten sind die Barthaare weich und es kann mit der Rasur begonnen werden.

Ist die Rasur erledigt, müssen die Utensilien noch gereinigt werden. Den Pinsel gut auswaschen und trocknen lassen, ihn dazu am besten mit den Pinselborsten nach oben hinstellen. Die Seifenschale muss nicht immer komplett gereinigt werden, wenn die Rasierseife am Stück verwendet wurde und eine tägliche Rasur erfolgt. Bei längeren Rasurpausen oder aber, wenn nur kleine Raspel genutzt wurden, fällt eine gründli